02:57 26 Januar 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 1172
    Abonnieren

    Russland hat am Dienstag zwei Kommunikationssatelliten und einen militärischen Raumapparat ins All geschossen. Eine Rockot-Rakete sei vom Raumbahnhof Plessezk bei Archangelsk im Norden Russlands problemlos abgehoben, teilten die Truppen der Luft- und Weltraumverteidigung mit.

    Nach Angaben des Sprechers des Verteidigungsministeriums, Oberst Alexej Solotuchin, erreichten bereits die beiden Kommunikationssatelliten vom Typ Gonez-M und der Militärsatellit ihre berechneten Umlaufbahnen. Zum Typ und zur Zweckbestimmung des militärischen Raumapparates machte Solotuchin keine Angaben.

    Bei der Rockot-Rakete handelt es sich um die umgebaute ballistische Interkontinentalrakete RS-18 (Nato Code SS-19 „Stiletto“). Die erste Rockot wurde im Mai 2000 in Plessezk gestartet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Greta schüttelt den Kopf: Deutsche Klimaaktivistin Neubauer irritiert junge Schwedin – Video
    Putin kommt palästinensischem Ehrenwachesoldaten zu Hilfe – Video
    „Ernste Herausforderung“: Xi Jinping wegen „zunehmender Ausbreitung“ von Coronavirus besorgt
    Tags:
    Rokot, Russland