04:56 25 November 2017
SNA Radio
    Fragestunde mit Wladimir Putin

    Putin: Russland plant eigene Raumstation zum Jahr 2023

    © Sputnik/ Alexei Druzhinin
    Wissen
    Zum Kurzlink
    TV-Fragestunde mit Wladimir Putin 2015 (24)
    0 688313

    Eine nationale Raumstation Russlands soll zum Jahr 2023 geschaffen werden, wie der russische Präsident Wladimir Putin am Donnerstag in seiner live übertragenen Fragestunde sagte.

    „Wir wollen zum Jahr 2023 im Weltraum unsere eigene, nationale Raumstation aufbauen. Das ist eine langfristige Perspektive, aber für uns aus volkswirtschaftlicher Sicht notwendig. Wir nutzen die (bestehende) ISS intensiv für Forschung und Volkswirtschaft, aber von Bord dieser Raumstation können nur fünf Prozent des Territoriums der Russischen Föderation gesehen werden. Von einer nationalen Raumstation werden wir selbstverständlich das gesamte Territorium unseres Riesenlandes beobachten können“, so Putin.

    Ihm zufolge hat das genannte Projekt „eine große volkswirtschaftliche und jede übrige spezielle Bedeutung“.

    In der Weltraumbranche Russlands wird jetzt über die Zweckmäßigkeit des weiteren ISS-Betriebs und über die Möglichkeit neuer strategischer Bündnisse im Bereich der Weltraumforschungen sowie die Perspektiven für den Aufbau der neuen Raumstation diskutiert.

    Themen:
    TV-Fragestunde mit Wladimir Putin 2015 (24)

    Zum Thema:

    ISS-Team mit russischer Raumfliegerin in Kasachstan weich gelandet
    Neues ISS-Team rüstet sich zum Start: 49 Experimente im All geplant
    Roskosmos: Russland gibt ISS 2024 auf und baut eigene Weltraumstation
    Russland schickt Versorgungstransport zur ISS
    Tags:
    Internationale Raumstation ISS, Fragestunde mit Wladimir Putin (2015), Wladimir Putin, Russland