13:30 25 Juni 2019
SNA Radio
    Raumtransporter Progress M-26M

    Nach missglückter ISS-Bahnkorrektur: Weiterer Versuch am frühen Montagmorgen

    © NASA .
    Wissen
    Zum Kurzlink
    Missglückte Mission des Raumfrachters Progress M-27M (16)
    0 967

    Ein weiterer Versuch, die Umlaufbahn der Weltraumstation mit Hilfe des an die ISS angekoppelten Raumtransporters Progress M-26M anzuheben, soll in der Nacht zum Montag vorgenommen werden, wie RIA Novosti inoffiziell aus Fachkreisen erfuhr.

    Laut dem Gesprächspartner der Agentur soll das Manöver um 03:30 Uhr Moskauer Zeit (02:30 Uhr MESZ) beginnen.

    Internationale Raumstation (ISS)
    © Foto : Russian Federal Space Agency
    Am Samstag waren die Triebwerke des an die ISS angekoppelten Progress-Raumschiffes zum vorgegebenen Zeitpunkt nicht in Gang gekommen und die Bahnkorrektur wurde verschoben.

    In der Nacht zum Samstag war es zu einer Panne mit einer Proton-M-Trägerrakete gekommen, die den mexikanischen Kommunikationssatelliten MexSat-1 ins All bringen sollte. Kurz nach dem Start versagten die Triebwerke der dritten Stufe der Trägerrakete. Nach Angaben der Raumfahrtbehörde Roskosmos waren die Trägerrakete und der Satellit in der Erdatmosphäre verglüht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Missglückte Mission des Raumfrachters Progress M-27M (16)

    Zum Thema:

    Progress abgestürzt: Russischer Raumfrachter beendet zehntägigen Irrflug über Pazifik
    „Genug Lebensmittel an Bord“ – ISS-Crew gelassen nach Progress-Panne
    Abstürzender Raumfrachter „Progress M-27M“ von russischem Teleskop aufgezeichnet
    Nach „Progress“-Havarie: ISS fliegt auf Sparflamme
    Tags:
    Proton-M, MexSat-1, Raumfrachter Progress M-26M, Internationale Raumstation ISS