Widgets Magazine
05:11 24 Juli 2019
SNA Radio
    Progress

    Progress-Raumtransporter von ISS abgekoppelt

    © Foto: NASA
    Wissen
    Zum Kurzlink
    2301

    Das Transportraumschiff Progress M-26M hat am Freitag von der Internationalen Raumstation (ISS) abgedockt, teilte ein Sprecher des russischen Flugleitzentrums mit.

    „Das mit abgedienten Ausrüstungen und Abfällen der Besatzung beladene Raumschiff ist zum geplanten Zeitpunkt – um 13:18 Uhr Moskauer Zeit (12:18 Uhr MESZ) von der ISS abgekoppelt worden. Seine Triebwerke sollen um 16:28 Uhr Moskauer Zeit auf bremsen umgestellt werden. Danach soll die Progress in eine dichtere Atmosphäreschicht eintreten und dort verglühen. Unverglühte Teile des Spacefrachters sollen um 17:17 Uhr Moskauer Zeit in einem von den Schifffahrtsrouten weit abgelegenen Gebiet des Pazifik  abstürzen“, sagte der Sprecher.

    Die vom Raumbahnhof Baikonur gestartete Progress M-26M hatte Versorgungsgüter: Treibstoff, Sauerstoff, Lebensmittel, wissenschaftliche Geräte und Sendepakete für die Crew zur ISS gebracht.

    An Bord der Raumstation sind jetzt die russischen Kosmonauten Gennadi Padalka, Michail Kornijenko und Oleg Kononenko, die US-Astronauten Scott Kelly und Chell Lindgren sowie der japanische Astronaut Kimiya Yui eingesetzt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russische ISS-Kosmonauten beginnen Außeneinsatz
    Erster dänischer Astronaut: ISS steht außerhalb der Politik
    NASA verlängert Vertrag mit Roskosmos über bemannte Starts zur ISS
    ISS-Crew wird am Montag erste Ernte von „kosmischem Kohl“ verkosten
    Tags:
    ISS, M-26M, Scott Kelly, Gennadi Padalka