04:32 03 April 2020
SNA Radio
    Wissen

    Rockot-Rakete bringt russische Militärsatelliten in den Orbit

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 882
    Abonnieren

    Drei russische Militärsatelliten, die in der Nacht zum Donnerstag mit einer Rockot-Trägerrakete vom Raumbahnhof Plessezk gestartet waren, haben zum festgelegten Zeitpunkt ihre berechneten Umlaufbahnen erreicht, verlautet aus dem russischen Verteidigungsministerium.

    Der Start erfolgte plangemäß.

    Das Verteidigungsministerium hat nach eigenen Angaben die Steuerung der Satelliten übernommen.

    Die leichte Trägerrakete der Rockot-Klasse war in Anlehnung an die ballistische Interkontinentalrakete RS-18 entwickelt worden, die nach einem Konversionsprogramm außer Dienst gestellt werden soll. Der erste Start einer Rockot-Rakete vom Kosmodrom Plessezk erfolgte im Mai 2000.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russische Rockot-Rakete bringt drei Satelliten in den Orbit
    „Unsere Zahlen sind Unsinn“ – Deutscher Chef des Weltärztebundes über Corona-Krise
    Russisches Fachpersonal beobachtet merkwürdige Todesfälle in Lombardei – Zeitung
    Tags:
    Weltraumbahnhof Plessezk, Rockot-Trägerrakete (RS-18), Russland