11:05 04 Juni 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    179124
    Abonnieren

    Einer von zywei am Samstag gestarteten russischen Militärsatelliten hat sich nach vorläufigen Angaben von der „Volga“-Raketenoberstufe nicht getrennt. Wie Sputnik am Sonntag inoffiziell aus Fachkreisen erfuhr, wird ein Abstieg des Satelliten aus dem Orbit und seine anschließende Versenkung erwogen.

    Eine Sojus-2.1B-Rakete mit zwei Militärsatelliten hatte am Samstag vom russischen Raumbahnhof Plessezk abgehoben. Der Start erfolgte plangemäß.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Sojus-5: Russlands neue Trägerrakete
    40 Jahre Sojus-Apollo-Projekt: Beginn der Zusammenarbeit im Weltall
    Russische Sojus-Raketen sollen 670 europäische Satelliten ins All bringen
    Russische Sojus-Rakete bringt Militärsatellit sicher ins All
    Tags:
    Plessezk