22:33 30 März 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    132131
    Abonnieren

    Zwei Raumfahrer haben ihren Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS aus Sicherheitsgründen abgebrochen. Im Helm des US-Astronauten Tim Kopra habe sich Wasser gebildet, wie die US-Raumfahrtbehörde NASA am Freitagabend mitteilte.

    Für die Crew habe keine Gefahr bestanden, schrieb die NASA bei Twitter. Kopra und sein britischer Kollege Tim Peake hatten zuvor im Laufe von etwas mehr als vier Stunden erfolgreich eine defekte Solarzelle an der ISS repariert. Für Peake war es der erste Einsatz im freien Weltraum. Kopra hatte zuvor bereits zwei Weltraumspaziergänge absolviert.

    An Bord der ISS hatte US-Astronaut Scott Kelly seine Kollegen im freien Weltall unterstützt. Am Außenposten der Menschheit rund 400 Kilometer über der Erde arbeiten auch drei russische Raumfahrer.

     

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Außeneinsatz im All - Reparaturarbeiten an ISS (VIDEO)
    Trump telefoniert mit Putin: Gespräche über Ölmarkt vereinbart
    Rettung fast aussichtslos: US-Fracker im Crashmodus
    Tags:
    Abbruch, Außeneinsatz, Internationale Raumstation ISS