Widgets Magazine
20:19 23 Juli 2019
SNA Radio
    Wissen

    NASA-Teleskop Hubble fängt riesigen Blasennebel ein - VIDEO

    Wissen
    Zum Kurzlink
    5185

    Das Hubble-Weltraumteleskop hat eine Aufnahme von Blasennebel (NGC 7635 bzw. LBN 549) gemacht. Das Bild wurde anlässlich des 26. Jahrestages des Starts von Hubble auf eine erdnahe Umlaufbahn präsentiert, der am 24. April 1990 stattfand. Davon wird auf der NASA-Webseite berichtet.

    Das von der NASA publizierte Bild entstand aus der Vereinigung von drei Aufnahmen, die mithilfe von WFC3 (Wide Field Camera 3) des Hubble-Weltraumteleskops gemacht wurden. Astronomen zufolge ist es das bislang hochqualitativste Bild von Blasennebel.

    via GIPHY

    Der Blasennebel ist ein Emissionsnebel mit einem Stern im Inneren. Das Objekt liegt 8.000 Lichtjahre von der Erde entfernt im Sternbild Kassiopeia. Die sphärenförmige Blase hat einen Durchmesser von zehn Lichtjahren. Sie dehnt sich mit einer Geschwindigkeit von mehr als 100.000 km/h aus.

    Die von der NASA erhaltene Aufnahme macht es möglich, sich die fast perfekt symmetrische Blase genau anzusehen. Die Struktur entstand durch einen Wind, den der Stern SAO 20575 links von der Bildmitte ins All geblasen hat. Der Stern hat die zehn- bis 20-fache Masse der Sonne. Der durch den Stern erzeugte Wind ließ so eine Blasenstruktur entstehen. Der Stern befindet sich in einer riesigen Molekülwolke, die die Ausdehnung der Blase verhindert.

    Der Stern SAO 20575 befindet sich zwar nicht exakt im Zentrum der Blase, sie hat jedoch eine fast perfekt runde Form. Wissenschaftler können dies bislang nicht erklären. Der Nebel wurde 1787 von Astronom Wilhelm Herschel entdeckt.

    Das Hubble-Weltraumteleskop wurde am 24. April 1990 an Bord der Raumfähre Discovery ins All geschickt. Am nächsten Tag stieg das Teleskop auf den berechneten Erdorbit und machte sich an die Arbeit. Hubble ist elf Tonnen schwer und soll frühestens 2030 den Orbit verlassen. Das Teleskop kann den Weltraum im sichtbaren, Infrarot- und UV-Bereich erforschen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    NASA bereitet sich auf „Armageddon“ vor
    Raumfahrt: NASA entwickelt Amöben-Roboter als „Mondfahrzeuge“
    Nasa veröffentlicht neues Curiosity-Selfie
    Nasa-Bilder: Felsmalerei auf dem Mars entdeckt
    Tags:
    Stern SAO 20575, Hubble-Teleskop, Wide Field Camera 3, NASA, Wilhelm Herschel, Weltraum