SNA Radio
    3D images pyramids

    Kosmische Strahlung in 3D: Was wirklich in einer Pyramide steckt

    © Foto: Cairo University
    Wissen
    Zum Kurzlink
    51577

    Ägyptische und ausländische Forscher haben erste Ergebnisse ihrer Pyramiden-Tomografie, einer Art Scan des Innenraums der 4500 Jahre alten Knickpyramide von Dahschur, vorgestellt, schreibt die Daily Mail.

    Bei ihrer Arbeit haben die Experten die neue Methode der Scan-Tomografie eingesetzt, die 3D-Bilder von Innenräumen entstehen lässt. Die 3D-Bilder zeigen nun die zwei Kammern der Knickpyramide von Dahschur.

    Mehdi Tayoubi vom Institut für Innovativen Denkmalschutz in Ägypten zufolge funktioniert die Scan-Technologie auf Grundlage sogenannter Myonen: Myonen sind kosmische Teilchen, die nach Durchdringung der Außenmauern von Bauwerken detektiert werden und so Strukturen wie Hohlräume im Innern abbilden können.

    1 / 5
    3D-Bilder der Pyramiden

    Die Wissenschaftler zählen die Myonen-Tomographie zu einer wirkungsvollen Methode zur Untersuchung von ägyptischen Pyramiden. Zukünftig sollen so weitere bedeutende antik-ägyptische Grabstätten erforscht werden können.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Lebenslanges Einreiseverbot für Deutschen nach Besteigen der Cheops-Pyramide - VIDEO
    Bewegliche Pyramide
    Tags:
    Ägypten