Widgets Magazine
12:18 19 September 2019
SNA Radio
    Weltall auf Expansionskurs

    Weltall auf Expansionskurs – und zwar schneller als gedacht

    © NASA . ESA/L. Frattare
    Wissen
    Zum Kurzlink
    15301
    Abonnieren

    Unser Universum weitet sich schneller aus, als anfangs vermutet. Zu diesem Ergebnis kommen die Astrophysiker von der Europäischen Weltraumorganisation ESA.

    „Kannibalen“-Galaxie
    © Foto : ESA/Hubble & NASA/ Judy Schmidt
    Das Weltall weitet sich mit fünf bis acht Prozent höherer Geschwindigkeit aus, als anfangs angenommen. Die vermutliche Ursache: subatomare Partikel, die das Energiegleichgewicht in früherem Stadium des Universums gestört haben könnten.

    Die Entdeckung wurde möglich, nachdem die Kosmologen die Hubble-Konstante präzisiert hatten. Die Konstante beschreibt die Rate der Expansion des Universums. Mit der neuen Methode konnten die Weltraumforscher die Rechenabweichungen auf 2,4 Prozent minimieren.

    Die Forscher haben die mit dem Hubble-Teleskop gewonnenen Daten mit den Messungen der WMAP-Raumsonde sowie des Planck-Satelliten verglichen, die dem Nachleuchten des Weltalls auf der Spur sind. Das Hubble-Teleskop misst die Entfernungen zwischen den näheren und den weit entfernten Galaxien.

    Die Ergebnisse aus der Erforschung des Nachleuchtens sind den Messdaten zur Ausweitung des Weltalls gegenübergestellt worden.

    „Man beginnt mit der Messung gleichzeitig an zwei gegenüberliegenden Messpunkten. Die so entstehenden Linien müssen sich erwartungsgemäß in der Mitte treffen, wenn die Daten stimmen. Doch sie trafen sich nicht ganz in der Mitte. Und wir wollten herausfinden, warum das so ist“, sagt der Astronom Adam Riess. 

    Die neuen Ergebnisse können laut dem Forscher im wahrsten Sinne Licht ins Dunkel der Weltraumforschung bringen und zur Erklärung solcher Phänomene beitragen wie Dunkle Materie, Dunkle Energie und Dunkle Strahlung, die rund 95 Prozent des sichtbaren Universums ausmachen.

    In nächster Zeit planen die Wissenschaftler, die Rechenabweichungen bis auf ein Prozent zu senken. Tatkräftige Unterstützung bekommen sie dabei auch vom James Webb-Teleskop und vom europäischen E-ELT-Teleskop.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Raumflug zu Alpha Centauri soll Wirklichkeit werden – US-Abgeordneter
    Seltene Sterne, rätselhafte Galaxien und andere Weltraum-Wunder
    Astronomie: Hellste Supernova in Beobachtungsgeschichte des Weltalls entdeckt
    Die Flucht aus der Galaxis
    Tags:
    Hubble-Teleskop, Weltraum