00:24 26 Februar 2020
SNA Radio
    Wissen

    Ural: Menschenähnlicher Roboter flieht vor seinen Schöpfern und verursacht Stau

    Wissen
    Zum Kurzlink
    11422
    Abonnieren

    In Perm ist ein menschenähnlicher Roboter während eines Trainings aus dem Testraum ausgebrochen und hat den Straßenverkehr im Zentrum der Ural-Stadt vorübergehend lahmgelegt. Im Netz kursiert ein Video zu dem Vorfall.

    Oleg Kriwokurzew von der zuständigen Forschungsfirma „Promorobot“  teilte russischen Medien mit, dem Roboter sei am Dienstag die Flucht gelungen, als ihm Techniker auf einem Testgelände das Bewegen beibrachten. Einer der Spezialisten traf während des Trainings mit dem Auto ein und schloss versehentlich das Tor hinter sich nicht. Der Android ließ sich diese Chance nicht entgehen: Als seine Schöpfer einen Augenblick wegschauten, verließ er das Testgelände und schnellte auf all seinen Rädern weg.

    Als die Spezialisten sein Verschwinden bemerkten, nahmen sie die Verfolgung auf und fanden ihren Roboter auf einer der zentralen Straßen der Stadt vor. Der Flüchtling konnte bei seinem Fluchtversuch nur 50 Meter zurücklegen und blieb „ratlos“ mitten in dem belebten Verkehr stehen.

    Laut Kriwokurzew verursachte der 1,4 Meter große Roboter einen Stau, so dass Autofahrer sogar die Verkehrspolizei alarmieren mussten. Die Polizisten haben die Techniker mündlich verwarnt.

    Der „freiheitsliebende“ Roboter, der ebenso wie seine Herstellerfirma Promorobot heißt, wurde eigentlich als Helfer und Auskunftsgeber konzipiert. In ganz Russland sind nach Angaben des Herstellers bereits 120 solche Promoroboter im Einsatz, die in Kaufhäusern, Kinos und so weiter Kunden betreuen. Zudem seien mehrere „Promoroboter“ nach Kasachstan, China, Irland und Tschechien exportiert worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Schmerz kodieren: Wenn dem Roboter mal etwas weh tut
    Russische Roboter helfen bei Minenräumung in Palmyra - VIDEO
    Russischer Multimillionär will ewiges Leben – als Roboter
    Tags:
    Perm, Russland