Widgets Magazine
02:39 21 Juli 2019
SNA Radio
    Internationale Raumstation

    Alles für die Mars-Mission – NASA will ISS privatisieren lassen

    © Flickr / NASA Goddard Space Flight Center
    Wissen
    Zum Kurzlink
    2553

    Die Nationale Aeronautik- und Raumfahrtbehörde (NASA) hat angekündigt, die Kontrolle über die Internationale Raumstation an Privatunternehmer zu geben, um sich auf die Mars-Mission zu konzentrieren, schreibt das Portal The Register unter Berufung auf den stellvertretenden Leiter der Abteilung für Entwicklung von Raumforschungssystemen, Bill Hill.

    „Im Endergebnis wollen wir die Raumstation an eine Handelsorganisation übergeben, damit die Forschung an der Erdumkreisungsbahn weitergehen kann. Wir vermuten, das könnte Mitte der 2020er Jahre passieren“, sagte Hill.

    Diese Initiative werde im Zusammenhang mit der Vorbereitung auf den bemannten Marsflug seitens der NASA (Mars to Stay-Mission) ins Leben gerufen.

    Ein gutes Beispiel für die erfolgreiche Zusammenarbeit der NASA mit anderen Organisationen ist unter anderem die Kooperation mit SpaceX, einem privaten amerikanischen Raumfahrtunternehmen, das mit dem Ziel gegründet wurde, den Mars zu kolonisieren.

    Zuvor hatte SpaceX-Eigner Elon Musk erklärt, das Unternehmen werde im Zeitraum zwischen 2020 bis 2025 einen bemannten Mars-Flug organisieren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Aliensprache? Morsezeichen auf Mars entdeckt und entschlüsselt
    Kriegsbeute auf dem Mars? Ufo-Jäger entdeckten Kriegerkopf aus Römerzeit - VIDEO
    Gewaltiger Aufprall: Geheimnis der Entstehung von zwei Mars-Satelliten aufgedeckt
    Alien-Kreatur auf NASA-Bild: Neue Beweise für Leben auf dem Mars? VIDEO
    Tags:
    SpaceX, NASA, USA