20:25 19 Oktober 2017
SNA Radio
    Der Flugsaurier im Vergleich zu einer Katze

    Pokemon aus der Kreidezeit: So niedlich sahen die kleinsten Flugsaurier aus

    © Foto: Martin-Silverstone et al. (2016).
    Wissen
    Zum Kurzlink
    31504253

    Nicht größer als eine Hauskatze: Bei der Untersuchung der fossilen Überreste eines prähistorischen Tieres, sind Paläontologen zu dem Schluss gekommen, dass es sich um einen der kleinsten bekannten Pterosaurier der Kreidezeit handelt, der entgegen bisherigen Theorien nicht durch die Konkurrenz der Vögel verdrängt wurde.

    Die 77 Millionen Jahre alten fossilen Überreste des Sauriers wurden 2009 auf der kanadischen Insel Hornby-Island entdeckt. Mehrere Jahre brauchten nun Forscher aus der Southampton University, um das Fossil als einen Flugsaurier zu identifizieren und das äußere Aussehen des Tieres zu  rekonstruieren.

    Bei dem neugetauften „Hornby Pterosaurier“ handelt es sich um einen Vertreter der Azhdarchoidea – zahnlosen Kurzschwanzflugsaurier, die sich meist von Fischen und kleinen Säugetieren ernährten. Mit  seiner Flügelspannweite von nur 1,50 Metern, gehört der „Hornby“ zu den kleinsten jemals gefundenen Flugsauriern.

    “Es unterscheidet sich ziemlich stark von anderen Tieren, die wir untersucht haben. Es gab davor keine tatsächlichen Beweise dafür, dass es  in diesem Zeitraum kleine Pterosaurier gegeben hatte“, erklärt Elizabeth Martin-Silverstone von der University of Southampton.

    Der Fund des kleinen Flugsauriers belege erstmals, dass es auch in der späten Kreidezeit noch kleine Pterosaurier-Arten gegeben habe, die nicht von den Vögeln verdrängt worden seien.

    Zum Thema:

    Sibirische Wissenschaftler entdecken neue Dinosaurierart
    Erstaunlicher Fund: 99 Millionen Jahre alte Dinosaurierflügel in Bernstein
    Tags:
    Flugsaurier, Saurier, Pokemon, Dinosaurier, Dino, Kanada
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren