SNA Radio
    Erde

    Astrophysiker: Menschen sollen von der Erde fliehen

    © Flickr / Niall Collins
    Wissen
    Zum Kurzlink
    3623102

    Stephen Hawking, der bereits vor Kontakten mit Außerirdischen gewarnt hat, ruft die Menschheit nun dazu auf, sich einen anderen Planeten auszusuchen und zu besiedeln. Nach der Einschätzung des britischen Astrophysikers wird unsere Erde in 100 Jahren für das Leben ungeeignet sein.

    „Ich denke, die Menschheit hat als Rasse keine Zukunft, ohne dass sie den Weltraum besiedelt“, sagte der Forscher laut The Daily Mail. Auf der Erde seien die Tage der Menschheit bereits gezählt. Die wahrscheinlichsten Auslöser für das Ende der menschlichen Zivilisation wären ein Atomkrieg, die globale Erwärmung, künstlich erzeugte Viren oder die künstliche Intelligenz.

    Darüber hinaus würden alle natürlichen Ressourcen in 100 Jahren völlig aufgebraucht und damit das Leben der Menschen auf der Erde unmöglich machen. Den einzigen Ausweg sieht der 74-Jährige in den Sternen. Alle Weltraumforschungs-Anstalten der Welt sollten deshalb alle Ressourcen für die Suche nach für Leben geeigneten Exoplaneten mobilisieren und eine massenhafte Evakuierung vorbereiten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Hawking irrt sich“ - Experte dementiert außerirdische Offensive
    Sternforscher entdecken eine zweite Erde gleich um die Ecke
    Wird der Mars als Ersatz für die Erde von Menschen besiedelt?
    Tags:
    Großbritannien