02:28 23 September 2017
SNA Radio
    Terminator

    Unserem Planeten steht Invasion außerirdischer Roboter bevor – US-Astronom

    © Flickr/ chupacabra runner
    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 1094615101

    Roboter werden als erste Außerirdische Kontakt zu unserem Planeten aufnehmen, prophezeit Seth Shostak vom US-amerikanischen SETI-Institut. In ein paar hundert Jahren werden außerdem alle Erdbewohner Maschinen sein, ist der Astronom laut der russischen Zeitung „Moskowskij Komsomolez“ überzeugt.

    Die ersten Vertreter einer extraterrestrischen Zivilisation würden kaum so große Köpfe haben, wie sie oft in Filmen dargestellt würden, sagt Shostak. Sie werden sich im Laufe ihrer Evolution selbst in Maschinen verwandeln. An einem bestimmten Punkt würden sie ihre organischen Körper gegen mechanische tauschen, um Hunger und Krankheiten zu entkommen. Dadurch würde es ihnen auch leichter als den gewöhnlichen Sterblichen fallen, lange Raumflüge zu überstehen.

    Und überhaupt sei die Verwandlung in Maschinen der logische Schritt für jede entwickelte Zivilisation, ist der Astronom überzeugt. Auch die Menschheit werde in ein paar hundert Jahren soweit sein.

    Lebendiger Stahl: Japaner konstruieren Riesen-Roboter

    Dass die Außerirdischen Roboter sein werden, gilt für den Forscher als sicher. Denn sie müssten, um ein Signal ins Weltall zu schicken, den Funk erfunden haben – und somit in die Epoche eines rasanten technischen Fortschritts eingetreten sein. Bis ihr Funksignal an der Erde angekommen sei, würden sie die Umwandlung in Maschinen vollzogen haben, so Shostak laut der Zeitung. 

    Das Ziel und Streben einer Zivilisation – ob auf der Erde oder theoretisch auch in fernen Galaxien – sei es, Wesen zu erschaffen, die in gewisser Hinsicht effektiver sind als ihre Erschaffer, meint Shostak. Schon heute gebe es auf der Erde viele Computer, die bestimmte Aufgaben besser erledigen als Menschen. Die Schaffung von Robotern und Umwandlung in diese Maschinen seien deshalb eine mögliche Etappe dieses Fortschritts.

    Seine Überlegungen äußerte der Wissenschaftler laut der Zeitung auf einer Konferenz in San Francisco im US-Bundesstaat Kalifornien. Das SETI-Institut ist eine US-amerikanische Forschungseinrichtung, deren Ziel es ist, nach extraterrestrischer Intelligenz zu suchen. Seine Mission sieht das Institut darin, „den Ursprung, das Wesen und die Verbreitung des Lebens im Universum zu erforschen, zu verstehen und zu erklären“.

    Zum Thema:

    Britischer Physiker erklärt Nicht-Existenz von Aliens
    „Terminator auf Raupenketten“: Russische Armee bekommt Roboter-Soldaten
    Drohnen und Roboter: Polizeitechnik in Russland
    Russischer Weltraum-Roboter fährt Auto, lötet Chips und öffnet Türen - Video
    Tags:
    Roboter, Seth Shostak, USA