05:40 20 September 2017
SNA Radio
    Insel Mauritius

    Indischer Ozean: Versunkener Großkontinent auf Meeresgrund entdeckt

    © Flickr/ Lukas von Daeniken
    Wissen
    Zum Kurzlink
    57133601

    Forscher aus Schweden und Südafrika haben auf dem Grund des Indischen Ozeans unweit der Insel Mauritius die Überreste des Großkontinents Gondwana entdeckt, wie die Fachzeitschrift „Nature Communications“ berichtet.

    Damit haben die Forscher weitere Beweise für die Existenz des urzeitlichen Kontinents gefunden. Dieser befand sich einst zwischen dem heutigen Indien und Madagaskar. Gondwanas Zerfall began vor 200 Millionen Jahren – vor 84 Millionen Jahren verschwand das Plateau komplett, auf dem sich der Kontinent befand.

    Versunkener Großkontinent auf Meeresgrund
    Versunkener Großkontinent auf Meeresgrund

    Vor ungefähr acht bis neun Millionen Jahren entstand die Insel Mauritius. Damit gilt sie als einer der jüngsten Landstreifen unseres Planeten. Doch die Forscher haben im Erdreich der Insel Zirkon entdeckt – ein Mineral, das nur in den urzeitigen Schichten der Kontinentalkruste vorkommt. Das Alter der Kristalle beträgt zweieinhalb bis drei Millionen Jahre, wie eine radiometrische Datierung ergab.

    Für die Wissenschaftler ist das laut dem Magazin ein Beweis dafür, dass Mauritius auf den Überresten des einstigen Großkontinents entstanden ist.

    Zum Thema:

    Chinesischer Unterwasserroboter taucht bis zu 5700 Meter tief
    Tags:
    Madagaskar, Indien, Indischer Ozean
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren