00:38 05 April 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    1510121
    Abonnieren

    Das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX von Milliardär Elon Musk wird ein tödliches Bakterium auf die Internationale Raumstation fliegen, damit Wissenschaftler dort damit experimentieren können, berichtet „Forbes“ . Von dem Experiment erhoffen sich die Forscher neue Erkenntnisse über die Mutation des tödlichen Keims.

    „Staphylococcus aureus“ (kurz: MRSA) heißt das Bakterium, das mit einem Raumschiff von SpaceX auf die ISS geflogen werden soll. Dieser Keim ist wegen seiner Resistenz gegenüber Antibiotika besonders gefährlich, eine Ansteckung damit lässt sich nur schwer behandeln und kann tödlich enden.

    Was die Forscher sich von dem Vorhaben erhoffen, sind neue Erkenntnisse über die Mutation des Bakteriums. Sie nehmen an, dass das MRSA in der Schwerelosigkeit schneller mutieren wird als auf der Erde und dadurch Formen annimmt, die auf unserem Planeten noch nicht vorkommen und den „irdischen“ Bakterien erst bevorstehen. Auf diese Weise könnten die Forscher der künftigen Entwicklung des Bakteriums vorauseilen und Präparate zu dessen Behandlung entwickeln.

    „Wir entwickeln eine personalisierte, präzise Medizin, die es uns ermöglicht, die Resistenz der Bakterien besser vorherzusagen und so intelligentere Präparate zu entwickeln“, sagte Dr. Anita Goel, Spezialistin für Nano-Biophysik. Diesen Ansatz habe sie schon vor 20 Jahren entwickelt. Jetzt habe sie die Möglichkeit, ihn auch umzusetzen.

    Das Experiment werde von der US-Raumfahrtbehörde NASA und dem Betreiber des US-Labors auf der ISS, CASIS, finanziert, heißt es in dem Artikel.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    USA fangen Berliner Bestellung für Schutzmasken ab – Bericht
    Russische Resolution über Abschaffung von Sanktionen im UN-Sicherheitsrat blockiert
    Russische Panzer und Helikopter im Einsatz gegen „Aggressor“ in Tadschikistan gefilmt – Video
    Brückenteil abgestürzt: Schwerer Bahnunfall im Rheintal fordert Todesopfer
    Tags:
    Bakterien, MRSA, Falcon 9, NASA, Elon Musk, USA