04:31 05 August 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    Russisches Raumfahrtprogramm (250)
    0 577
    Abonnieren

    Die russische Weltraumbehörde Roskosmos plant für die nächsten zehn bis 15 Jahre keine Marsflüge und betrachtet bemannte Missionen zum Mond als Hauptziel, wie der stellvertretende Generaldirektor der Staatskorporation, Sergej Saweljew, bei der Luft- und Raumfahrtmesse LAAD-2017 in Brasilien sagte.

    „Heute sind bemannte Expeditionen zum Mars das wichtigste Langzeitziel der Nasa bei der Erforschung und Erschließung des Weltraums. Roskomos plant hingegen keine Marsflüge in den nächsten zehn bis 15 Jahren“. Als Hauptziel würden bemannte Missionen zur Mondoberfläche gelten, so Saweljew.

    Er merkte zugleich an, dass diese Umstände kein Hindernis für einen Dialog zwischen Roskosmos und der Nasa bei der Aufstellung gemeinsamer Projekte seien.

    Es werde über das ISS-Programm verhandelt – sowohl auf bilateraler Ebene als auch unter Teilnahme dritter Partner und vor allem im Rahmen spezieller Arbeitsgruppen, sagte der Roskosmos-Vizechef. Ihm zufolge arbeiten diese seit mehreren Jahren eingesetzten Gruppen an Szenarien für künftige Projekte zur internationalen Kooperation im Bereich der Deep-Space-Missionen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Russisches Raumfahrtprogramm (250)

    Zum Thema:

    Russland plant neue Raumstation für Mond- und Marsflüge
    VAE planen eigene Marsmission
    Russland muss bemannte Mondmission wegen Geldmangel verschieben - Medien
    Gewaltige Explosion im Hafen von Beirut – Videos
    Tags:
    Mond-Mission, Luft- und Raumfahrtmesse, NASA, Roskosmos, Sergej Saweljew, Brasilien, Russland