07:49 29 September 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    2165
    Abonnieren

    China beginnt im Jahre 2018 mit dem Bau seines ersten Flugplatzes in der Antarktis, der laut dem stellvertretenden Direktor des chinesischen Instituts für Polarstudien, Sun Bo, alle Maschinentypen empfangen und die Forschungen bedeutend erleichtern wird. Dies berichtet die chinesische Zeitung „Renmin Ribao”.

    Demnach untersuchten Fachleute bereits das für den Bau der Startpiste geeignete Gelände neben der Forschungsstation Zhongshan mit einer Gesamtfläche von drei Quadratkilometern.

    Der Flugplatz wird Sun zufolge zuerst über „nur eine Landebahn“ verfügen. Der Bau von zusätzlichen Startpisten und die Entwicklung der Infrastruktur des Flughafens sei dann die nächste Stufe.

    Zurzeit sind dem Blatt zufolge bereits rund 40 Landebahnen im Polargebiet in Betrieb, deren wichtigste Bediener sind die USA, Australien und Italien.

    Arktische Aliens: Unterwasser-Stützpunkt auf Google Maps entdeckt – VIDEO

    China erforscht die Antarktis seit 1984 und hatte in den letzten Jahren seine Untersuchungen intensiviert. Derzeit hat das Land vier antarktische Stationen: Changcheng, Zhongshan, Kunlun und Taishan, die letzte von ihnen wurde 2014 eröffnet. China beabsichtigt, die fünfte Station unweit des Rossmeeres zu errichten, das als eines der am wenigsten beeinflussten maritimen Ökosysteme der Welt gilt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Klima-Forschung: Antarktis war schon mehrmals eisfrei
    Von Brasilien über Südafrika bis Antarktis: Russland baut Glonass aus
    Türkei: Große Antarktika-Pläne stolpern über fehlenden Eisbrecher
    Groß wie Manhattan: Eisberg-Riese macht sich selbstständig – VIDEO
    Tags:
    Forschung, Startpiste, Flugplatz, Antarktis, China