SNA Radio
    Chinesisches „Benzin aus der Luft“ rettet die Welt

    Chinesisches „Benzin aus der Luft“ rettet die Welt – Forscher

    © RIA Novosti . Michail Mordasov
    Wissen
    Zum Kurzlink
    6743
    Abonnieren

    Wissenschaftler vom chinesischen Institut für chemische Physik in Dalian im Nordosten des Landes haben auf Basis von Eisen-Nanopartikel einen Katalysator erzeugt, der einfaches Kohlendioxid sowie Wasserstoff in Benzin umwandeln kann. Dies teilen die Forscher in einem Beitrag für das Fachmagazin „Nature Communications“ mit.

    Demnach soll diese Methode der Umwandlung bei der Bekämpfung der globalen Erwärmung sowie bei der Ausschöpfung von Bodenschätzen helfen.

    Der Katalysator könne bereits jetzt für die Energiespeicherung eingesetzt werden, heißt es. Im Unterschied zu analogen Stoffen soll er lange Zeit wirken: durchgehend bis zu eineinhalb Monaten. Dazu könne der Katalysator in industriellen Bedingungen gebraucht werden, so die Wissenschaftler.

    Mehr zum Thema: Forscher finden kriechende Plastikfresser-VIDEO

    Ihnen zufolge besteht der Katalysator aus zwei Komponenten: Eisenoxid und Natrium. Das seien sogenannte Zeolithe (hohle Nanopartikel aus Aluminiumsilikat), die derzeit für die Wasserreinigung oder für „Verpackung“ verschiedener Katalysatoren benutzt würden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    USA wollen bald Menschheit mit Highspeed-Benzin versorgen
    NASA entdeckt Wasserstoff auf Saturn-Mond – Hinweis auf außerirdisches Leben
    Kein Pfand mehr! Flaschen werden essbar! – VIDEO
    Billiger und schneller: Russische Chemiker waschen Gold besser
    Tags:
    Naturschutz, Bodenschätze, Energie, Benzin, Forscher, Wissenschaft, Chemie, China