22:05 21 April 2019
SNA Radio
    die Sonne (Archivbild)

    Nasa enthüllt Geheimnis der „feurigen Haare“ auf Sonne

    © Foto: NASA's Goddard Space Flight Center/SDO/S. Wiessinger
    Wissen
    Zum Kurzlink
    12148

    Astronomen von der Nasa haben die Entstehung der Spiculen – der sogenannten „feurigen Haare“ der Sonne – geklärt, die die Sonnenmaterie in Sonnenwind umwandeln.

    Die Wissenschaftler fanden heraus, dass es sich dabei um den Ausstoß von Hunderten Millionen geladener Partikel handelt, berichtet die russische Nachrichtenagentur RIA Nowosti mit Bezug auf das wissenschaftliche Magazin Science. Von der Erde aus sieht die Sonne wie eine gigantische Kugel mit einer glatten Oberfläche aus, doch tatsächlich ist es anderes. Auf ihrer Oberfläche bewegen sich ständig Magnetfelder und bringen diese durch Ausstöße und Explosionen zum „Sprudeln“.

    Hunderte Millionen glühender Partikel werden durch die Magnetfelder beschleunigt und ins Weltall geschossen, wobei die Spiculen und der Sonnenwind entstehen. Den Wissenschaftlern von der Nasa gelang es, die wichtige Rolle der neutralen Atome festzustellen, die an den Magnetfeldern „klammern“ und ihre Bewegung auf der Sonnenoberfläche erleichtern. Dank diesen Prozessen sieht die Sonnenoberfläche so aus, als ob sie von „feurigen Haaren“ bedeckt wäre.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Asteroid rast auf Erde zu – sibirische Forscher
    Das sind die 10 potentiell gefährlichen Asteroiden – NASA
    Nasa löscht Bild mit "Alien-Raumschiff" auf dem Mars – VIDEO
    Leben möglich: NASA erspäht zehn neue erdähnliche Planeten
    Tags:
    Stern, Erde, Sonne, NASA