00:23 13 Dezember 2017
SNA Radio
    Eine Sojus-Kapsel nach Rückkehr aus dem All (Symbolbild)

    Russischer Kosmonaut schafft erstmals Zeitreise in die Zukunft – Medien

    © REUTERS/ Kirill Kudryavtsev/Pool
    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 14115

    Der russische Kosmonaut Sergej Krikaljow soll bei seiner Rückkehr aus dem All als erster Mensch einen Sprung durch die Zeit erlebt haben. Das berichten übereinstimmend mehrere russische Medien am Sonntag. Damit sei ein bereits von Albert Einstein beschriebenes Phänomen bewiesen worden.

    Krikaljow habe die Erde „aus der Zukunft“ sehen können, als er im Oktober 2005 nach seinem letzten Raumflug auf die Erde zurückkehrte. Davor hatte Krikaljow insgesamt 803 Tage an Bord der Internationalen Raumstation ISS verbracht und damit einen Langzeitrekord aufgestellt.

    Bei dem Rückflug mit einer Sojus-Kapsel sei der damals 47-jährige Kosmonaut wegen der relativen Zeitdilatation um 0,02 Sekunden in die Zukunft versetzt worden, schrieben russische Medien unter Verweis auf nicht näher bezeichnete Forscher.

    Laut der von Albert Einstein entwickelten Relativitätstheorie kann die Zeit je nach den Gravitations- und Beschleunigungsbedingungen schneller laufen. Dieses Phänomen könnte als „Zeitreise in die Zukunft“ interpretiert werden.

    Zeitmaschinen – Forschungsschritte in die künftige Vergangenheit
    © Sputnik/
    Zeitmaschinen – Forschungsschritte in die künftige Vergangenheit

    Zum Thema:

    Zeitreisen bewiesen? Suspekte Figur filmte Tyson-Kampf 1995 per Smartphone
    Tags:
    Russland