09:09 21 November 2017
SNA Radio
    Spritze

    Vitamin gegen Krebs gefunden – US-Forscher

    © Sputnik/ Maxim Bogodvid
    Wissen
    Zum Kurzlink
    75928643

    Die US-Wissenschaftler haben ein Vitamin gefunden, das im Kampf gegen den Krebs helfen könnte, berichtet das Portal „New Scientist“.

    Demnach kann hoch dosiertes Vitamin C gegen Leukämie helfen. Es kann die Aktivität des Gens TET2 wieder herstellen, hieß es. Die Pathologie des TET2-Gens sei einer der Faktoren, der eine Vermehrung der Krebszellen in den Stammzellen verursache. Laut Medienberichten wurden in den USA 42 500 Krebs-Fälle durch diese Mutation verursacht.

    Die US-Forscher erhielten diese Ergebnisse dank den Experimenten an Mäusen, denen über einen Zeitraum von 24 Wochen hohe Dosen an Vitamin C verabreicht wurden. In einer Kontrollgruppe von Tieren, die keine Injektionen bekamen, wurden dreimal mehr Fälle von der abnormen Konzentration an weißen Blutkörperchen festgestellt, was eines der Merkmale der Anfangsphase von Leukämie sei, hieß es.

    Die Experten weisen darauf hin, dass diese Methode schwer für die Behandlung von Menschen anzuwenden sei, da die Mäuse übermäßige Vitamin-C-Dosen – nämlich je 100 Milligramm (entspricht etwa zwei Orangen) –  erhielten. Ein Mensch würde demnach etwa 3000 Mal mehr und intravenös brauchen.

    Zum Thema:

    Spermien als neue Waffe im Kampf gegen Krebs – Studie
    Toxikologe-Experte: Glyphosat erzeugt Krebs und die Behörden schludern
    Hugh Jackman: Der Krebs ist wieder da
    Tags:
    Wissenschaft, Forscher, Behandlung, Krebs, Vitamin, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren