SNA Radio
    Radaranlage (Symbolbild)

    Funkzeichen aus dem Weltall: US-Forscher rätseln über Ursprung

    CC0
    Wissen
    Zum Kurzlink
    42735

    Sternforscher vom Green-Bank-Observatorium im US-Bundesstaat West Virginia haben 15 Funksignale aus dem Weltall registriert, wie die Fachzeitschrift „The Astronomer's Telegram“ berichtet. Die genaue Herkunft dieser elektromagnetischen Impulse wirft Rätsel auf.

    So ungefähr wissen die Forscher demnach schon, woher die Funksignale kommen: nämlich aus einer Zwerggalaxie in drei Milliarden Lichtjahren Entfernung zu unserem Planeten. Doch seien die Impulse nur für einige Millisekunden aufgeblitzt, was die genaue Ortung ihres Ursprungs unglaublich erschwere.

    Nach Angaben des Fachmagazins hatten alle Signale eine Frequenz von vier bis acht Gigahertz – eine Schwingung, die man sonst auch aus der Satellitenkommunikation kennt. Durch Analysen sollen die Astronomen herausgefunden haben, dass die Signalquelle sich im Zustand erhöhter Aktivität befinde.

    Die Forscher vermuten: Der Funkimpuls könne durch die Explosion eines Sterns verursacht worden sein, der sich in ein Schwarzes Loch verwandelt habe. Auch könnten die Signale von einem jungen, stark magnetisierten Himmelskörper stammen.

    Dass Sternforscher solche Funkzeichen registrieren, kommt indes nicht zum ersten Mal vor: Erst in diesem Sommer haben Wissenschaftler vom Arecibo-Observatorium ungewöhnliche Funkimpulse empfangen. Diese stammten von Ross 128, einem Stern elf Milliarden Lichtjahre von der Erde entfernt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Entmaterialisiert über Bayern: Sind hier etwa Alien-Technologien im Anflug? – VIDEO
    China: Touristensturm am Riesenteleskop stört Alien-Suche
    „Alien“ im Bein: Dieses VIDEO lässt Sie an Außerirdische unter uns glauben
    Nasa-Forscher bereut, Aliens Karten mit Position der Erde geschickt zu haben
    Tags:
    Alien, Rätsel, Weltall, Signal, USA