Widgets Magazine
00:46 24 Juli 2019
SNA Radio
    Antarktis

    Unerforschter Schatz der Antarktis: Warme Riesen-Höhlen könnten Leben bergen

    CC BY 2.0 / Christopher Michel / Iceberg Graveyard
    Wissen
    Zum Kurzlink
    6603

    Forscher der Australian National University (ANU) in Canberra haben große Höhlensysteme tief im Eis unter dem Vulkan Mount Erebus gefunden, berichtete die Leiterin der Expedition, Ceridwen Fraser.

    In den Höhlen sei es bis zu 25 Grad Celsius warm. Diese Temperatur schaffe ideale Bedingungen für die Entwicklung von Flora und Fauna unter der vereisten Fläche. Bodenproben wiesen Fraser zufolge Erbgutspuren von Algen, Moosen, Mikroben und größeren Tieren nach sowie Genfragmente, die sich noch nicht genau identifizieren ließen.

    „Das gibt uns einen verlockenden Blick darauf, wie das Leben unter dem Eis der Antarktis aussehen könnte. Möglicherweise gibt es dort auch neue Arten von Tieren und Pflanzen“, teilte die Expeditionsleiterin mit.

    Laurie Connell von der amerikanischen University of Maine verwies darauf, dass die DNA-Spuren kein Beweis dafür seien, dass die Lebensformen immer noch in den Höhlen existieren.

    „Im nächsten Schritt müssen wir nun einen Blick darauf werfen, ob es noch lebende Organismen gibt.“

    Da es in der Antarktis mindestens 15 Vulkane gibt, die aktiv sind oder es bis vor kurzem waren, können Höhlensysteme unter dem Eis weit entwickelt sein. Die Hohlräume sind aber nicht leicht zu finden und noch schwerer ist es, dort einzudringen und sie zu erforschen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Flut, Glut und Säure-Meer: Ende der Menschheit – und dessen Ursache vorausgesagt
    Bezwinger des Nordpols – über die Arbeit der Polarforscher
    Relikte einer Ur-Zivilisation? Unerklärliche Gebilde in der Antarktis entdeckt –VIDEO
    Nummer 8 ist da! Geologen entdecken neuen Erdteil
    Tags:
    Forschung, Antarktis