20:19 18 September 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    1464
    Abonnieren

    Das russische Raumschiff Sojus MS-06 hat etwa nach sechs Stunden Flug die Internationale Raumstation ISS erreicht, Das hat die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos auf ihrer Internetseite mitgeteilt.

    Die Sojus-Trägerrakete mit dem Raumschiff war zuvor vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan gestartet. An Bord befinden sich  der russische Kosmonaut Alexander Misurkin und seine US-Kollegen von der Nasa  Mark Vande Hei und Joe Acaba.

    Die drei Kosmonauten sollen fünf Monate im All verbringen und auf der ISS über 40 Experimente in den Bereichen Biologie und Biotechnologie, physikalischer und chemischer Prozesse durchführen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Machen uns sehr angreifbar“: CSU-Urgestein und Rechtsanwalt Gauweiler zum Fall Nawalny – Exklusiv
    Fall Nawalny: Deutsche Eliten und „Ausdruck eines Niedergangs“ – Experte Fischer knallhart
    Fall Nawalny: Deutschland und OPCW weichen Antworten auf Russlands Fragen aus – Lawrow
    Tags:
    Sojus, Internationale Raumstation ISS, Kasachstan, USA, Russland