Widgets Magazine
02:22 19 September 2019
SNA Radio
    Eisberg vor Antarktis-Küste (Archivbild)

    Antarktis zerfällt: Eisberg in Größe von Manhattan abgebrochen

    © Sputnik / Aleksej Nikolskij
    Wissen
    Zum Kurzlink
    2914
    Abonnieren

    Erneut ist von der Antarktis ein gewaltiger Eisberg abgebrochen – diesmal in der Größe von Manhattan. Das berichtet der Sender CBS News mit Verweis auf eine Erklärung des amerikanischen Eis-Forschungszentrums U.S. National Ice Center.

    Nach Angaben des Zentrums ist der abgebrochene Eisberg etwa 115 Quadratkilometer groß und damit von der Größe her vergleichbar mit dem New Yorker Stadtteil Manhattan.

    Im Video: Ein Forschungsflug über der Antarktis

    Von dem Abbruch betroffen ist der sogenannte Pine-Island-Gletscher in der Westantarktis, der auch schon zuvor Wissenschaftlern durch die höchste Taugeschwindigkeit des Kontinents aufgefallen ist.

    So machen die Taumassen dieses Gletschers etwa ein Viertel aller Eisverluste der Antarktis aus und werden auf rund 45 Milliarden Tonnen pro Jahr beziffert.

    Zudem ist es bereits der dritte Eisberg, der vom Pine-Island-Gletscher innerhalb der letzten vier Jahre abgebrochen ist: Im Jahr 2013 verlor der Gletscher auf einen Schlag etwa 652 Quadratkilometer durch einen herausbrechenden Eisberg, während in 2015 ein anderes Stück von rund 582 Quadratkilometern abgebrochen war.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Tickende Zeitbombe: Neue Vulkane auf Antarktis machen Forscher nervös
    Aliens über Antarktis erfasst: Südpol-Sichtung wirft Fragen auf – VIDEO
    Eisgigant von Antarktis abgebrochen
    Doppelt so groß wie das Saarland: Rieseneisberg löst sich von Antarktis
    Nasa-Satellit meldet: Mega-Eisberg entsteht vor Antarktis-Küste
    Tags:
    globale Erderwärmung, Eisberg, Forschung, Antarktis