18:50 22 Januar 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    5810
    Abonnieren

    Der Nobelpreis für Physik geht in diesem Jahr an die drei US-Forscher Rainer Weiss, Barry Barish und Kip Thorne für den ersten direkten Nachweis im All entstehender Gravitationswellen.Das teilte die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften am Dienstag in Stockholm mit.

    Albert Einstein hat diese Wellen in seiner Relativitätstheorie noch vor 100 Jahren auf dem Papier beschrieben. 

    Die Auszeichnung für Physiker ist in diesem Jahr mit neun Millionen Schwedischen Kronen dotiert, was fast 940.000 Euro entspricht.

    Die Medizin-Nobelpreisträger hat die Jury am vergangenen Montag bekannt gegeben: Es sind drei Wissenschaftler aus den USA, die die innere Uhr bei Menschen, Tieren und Pflanzen erforscht haben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Haftars LNA meldet Abschuss türkischer Kampfdrohne nahe Tripolis – Fotos und Video
    Von hier aus startete die Drohne, die Soleimani tötete: Sizilien als US-Kriegsfront im Mittelmeer
    Habeck gegen Trump – Alle gegen Habeck
    Tags:
    Gravitation, Physik, Nobelpreis, Forschung, Stockholm, Schweden