Widgets Magazine
19:41 20 Juli 2019
SNA Radio
    Engey-Insel in Island

    Island: Erstes Kraftwerk mit negativer CO₂-Emission in Betrieb

    © Sputnik / Alexei Filippow
    Wissen
    Zum Kurzlink
    39110

    Island hat das weltweit erste Kraftwerk mit negativem CO₂-Ausstoß in Betrieb genommen. Die Anlage „CarbFix2“ kann Treibhausgase der Luft entziehen und sie "versteinern", berichtet das britische Magazin „The Engineer“.

    Die Anlage, die unweit der Hauptstadt Reykjavík neben einem der größten Erdwärme-Kraftwerke in der Welt liegt, ist ein gemeinsames Projekt des schweizerischen Start-ups "Climeworks" und des isländischen Energieunternehmens „Reykjavik Energy“, berichtet „The Engineer“.  Die Anlage funktioniert demnach folgenderweise: Zuerst wird CO₂ aus der Umgebungsluft durch eine Filtrationstechnologie von "Climeworks" angesaugt und 700 Meter tief in den Untergrund geleitet. Dort wird das CO₂ zur chemischen Reaktion mit Basalt gebracht. Die Reaktion führt dazu, dass das CO₂ zu unschädlichem Karbonat versteinert.

    „Wir haben ‚CarbFix‘ hier in Island ausgearbeitet und bewiesen, dass wir Treibhausgas für immer in Stein verwandeln können“, so Edda Sif Aradóttir, die Leiterin des Projekts „CarbFix“ bei „Reykjavik Energy“.

    Der schweizerische Start-up "Climeworks" glaubt, die isländische Technologie werde sich in der Welt verbreiten, so „The Engineer“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Schweizer kehren Klimawandel um: Anlage filtert CO2 aus der Luft
    Treibhausgas-Fänger: Schweizer saugen CO2 aus der Luft
    Putin lässt CO2-Emissionen verringern
    Medwedew: Russland wird CO2-Emissionen 2020 unter das Niveau von 1990 drücken
    Tags:
    Anlage, Emission, CO2, Kraftwerk, Island