21:33 22 November 2017
SNA Radio
    Heuschrecken (Symbolbild)

    Forscher melden Beginn von „ökologischem Armageddon“

    © Sputnik/ Boris Dawydow
    Wissen
    Zum Kurzlink
    251152032153

    Die Menge von Fluginsekten ist in letzter Zeit in Deutschland um drei Viertel zurückgegangen. Zu diesem Schluss sind Wissenschaftler aus Deutschland, den Niederlanden und Großbritannien gelangt, die mehr als 27 Jahre die nötigen Untersuchungen vorgenommen hatten.

    Wie aus einem Beitrag in der Fachzeitschrift „PLoS ONE“ hervorgeht, stellt dies eine ernstzunehmende Gefahr für das Leben auf der Erde dar, besonders angesichts jener wichtigen Rolle, die diese Wesen in der Nahrungskette und bei der Bestäubung von Pflanzen spielen.

    Obwohl die Insektenkundler keine möglichen Ursache für die drastische Abnahme der Insektenmenge nennen, halten sie die Vernichtung der freien Wildbahn durch Menschen, die Nutzung von Pestiziden und die globale Klimaerwärmung für wahrscheinliche Faktoren, die dies beeinflussen.       

    „Die Insekten machen etwa zwei Drittel allen Lebens auf der Erde aus. Wie es scheint, machen wir große Landstriche für die meisten Formen des Lebens unbewohnbar und befinden uns gegenwärtig auf dem Kurs zu einem ökologischen Armageddon. Bei dem derzeit eingeschlagenen Weg werden unsere Enkel eine hochgradig verarmte Welt erben", sagte Dave Goulson, Co-Autor der Studie an der britischen Sussex University. 

    Bienen auf dem US-Stützpunkt in Virginia (Archivbild)
    CC0 / U.S. Air Force/Master Sgt. Carlos Claudio
    Seit 1989 hatten die Wissenschaftler an 63 verschiedenen Standorten in Deutschland Netzvorrichtungen, sogenannte Malaise-Fallen, aufgestellt, in denen mehr als 1.500 Proben von Insekten gesammelt wurden.

    Es stellte sich heraus, dass das Gesamtgewicht der jährlich gesammelten Insektenmasse innerhalb von 27 Jahren um 76 Prozent abgenommen hat. 

    Obwohl diese Proben laut den Forschern in deutschen Naturschutzgebieten gemacht worden waren, gelten diese Daten für alle landwirtschaftlich gut entwickelten Gebiete. 

    Zum Thema:

    Putin: Bemühungen Russlands bremsen Klimaerwärmung um ein Jahr
    Klimaerwärmung: 2016 und 2017 sollen die heißesten Jahre sein – britische Forscher
    Die Insekten kommen: Russische Stadt im Wirbel der Wanzen-Invasion
    Fliegen am Flughafen: 38 Millionen Insekten in Domodedovo gestoppt
    Tags:
    Armageddon, Forscher, Sussex University, Fachzeitschrift „PLoS ONE, Dave Goulson, Niederlande, Großbritannien, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren