21:17 27 November 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    1624
    Abonnieren

    Eine US-Bürgerin ist schwanger geworden, während sie als Leihmutter bereits ein Kind für ein kinderloses Paar austrug. Nun musste sie um ihren eigenen Sohn kämpfen, meldet „ABC News“.

    Jessica Allen aus dem US-Bundestaat Kalifornien hat sich bereit erklärt für ein kinderloses Paar aus China ein Kind zur Welt zu bringen. Nach sechs Wochen einer erfolgreichen künstlichen Befruchtung  stellten Ärzte bei einer Ultraschalluntersuchung fest, dass Allen zwei Föten hatte.

    ​Die Ärzte nahmen zunächst an, Allen sei mit Zwillingen schwanger. Nachdem aber die Zeit gekommen war, die Kinder zu gebären, bestätigte sich diese Annahme nicht. Die Ärzte machten einen Kaiserschnitt und stellten fest, dass ein Kind schwerer als das zweite war.

    ​Eine DNA-Analyse zeigte, dass es sich um den eigenen Sohn von Allen handelte. Sie wurde während der Schwangerschaft mit einem Kind für das chinesische Paar noch zum zweiten Mal schwanger. Diesmal von ihrem eigenen Partner. Und das noch, obwohl sie laut eigenen Angaben Kondome benutzt hatten.

    Allen brauchte drei Monate, um das Elternrecht für ihren eigenen Sohn zu bekommen. Laut einem mit einer Agentur unterzeichneten Vertrag gehörte das zweite Kind auch dem Paar aus China. Inzwischen sind alle Formalitäten erledigt. Jetzt wohnt der Kleine mit seinen Eltern und Geschwistern in den USA.

    Die Befruchtung einer zweiten Eizelle noch im selben Menstruationszyklus durch zwei Geschlechtsakte heißt Überschwängerung (auch als „Superfekundation“ bezeichnet) und kommt unter Menschen sehr selten vor. Laut Medien ist insgesamt etwa ein Dutzend solcher Fälle in der medizinischen Literatur beschrieben worden. In der Tierwelt gibt es das öfters bei Nagetieren, Kaninchen, Pferden, Schafen und Kängurus.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Gesegnete“ Umstände: US-Marine ist schwanger
    Kopfgeld auf U-Bahn-Treter „Was wäre, wenn die Frau schwanger gewesen wäre?“
    Streit um Bundeswehreinsatz gegen türkisches Schiff: EU-Geheimdokument bringt neue Details ans Licht
    Tags:
    Befruchtung, Kaiserschnitt, DNA, Kinder, schwanger, Schwangerschaft, China, USA