11:40 20 Oktober 2018
SNA Radio
    Stephen Hawking

    Stephen Hawking prophezeit Ende der Menschheit in weniger als 600 Jahren

    © AFP 2018 / Timothy A. Clary
    Wissen
    Zum Kurzlink
    62574

    Die Menschheit rätselt seit jeher über den Tag ihres Unterganges. Nun hat der weltbekannte britische Physiker Stephen Hawking seine eigene Prognose gemacht. Ihm zufolge könnte die Menschheit bis zum Jahr 2600 vom Antlitz der Erde verschwinden.

    Laut Hawking werde die Erdbevölkerung so stark wachsen und den Energiekonsum so weit in die Höhe treiben, dass die Erde zu einem „Feuerball“ werden könnte, berichtet die „New York Post“.

    Der einzige Ausweg ist dabei laut dem Astrophysiker die Suche nach einem anderen Planeten, auf dem Leben möglich wäre. Genau dorthin müsse die Menschheit aufbrechen, um ihre Existenz noch um eine Million Jahre zu verlängern, äußerte Hawking auf dem Gipfel der Tencent WE in Peking.

    Die Videokonferenz nutzte er zugleich, um potentielle Investoren für die Unterstützung seines Projektes Breakthrough Starshot zu gewinnen. Dieses Projekt soll Menschen die Reise nach Alpha Centauri erlauben – einem Doppelsternsystem in direkter kosmischer Nachbarschaft zur Erde, „nur“ etwas über 4,3 Lichtjahre entfernt.

    Der Wissenschaftler ist sich sicher, dass in diesem System erdähnliche Planeten existieren. Bei einer Reise mit 15 bis 20 Prozent der Lichtgeschwindigkeit würde man einen dieser Planeten in zwanzig Jahren erreichen, so der Physiker.

    Auf der Konferenz trat außerdem der Ex-Chef des Ames Research Center der Nasa (ARC) Pete Worden auf, der nun das Projekt Breakthrough Starshot leitet.

    Nach seiner Meinung wird die Menschheit in der zweiten Hälfte des 21. Jahrhunderts bereits die ersten Fotos von einem Planeten aus dem Orbit von Alpha Centauri bekommen, auf dem Menschen leben könnten, so die Hoffnung der beiden Visionäre.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Stephen Hawking erläutert: Darum sollte man keine Aliens suchen
    Stephen Hawking: Menschheit braucht Weltregierung
    Hawking warnt Westen vor “schrecklichen Fehlern” nach Brexit-Votum und Trump-Sieg
    Wieviel Zeit bleibt uns noch? Stephen Hawking klärt auf
    „Hawking irrt sich“ - Experte dementiert außerirdische Offensive
    Tags:
    erdähnliche Planeten, Weltraumreisen, Apokalypse, Untergang, Stephen Hawking, Erde, Alpha-Centauri-System