03:07 02 Dezember 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    103518
    Abonnieren

    Archäologen der Nationalen Technischen Universität Athen haben das Grab Jesu untersucht und sein Alter auf 1700 Jahre datiert, schreibt das Magazin National Geographic.

    Die Forscher analysierten den Mörtel, der die Kalksteine, aus denen die Oberfläche des Grabs ursprünglich gebaut wurde, und die sie überdeckende Marmorplatte verbindet. Die Forscher stellten fest, dass der Mörtel ungefähr aus dem Jahr 345 nach Christus stammt, als Römer das Grab erstmals entdeckten und einen Schrein darauf errichteten.

    Frühere archäologische Funde in der Grabeskirche sowie in ihrer Nähe waren nicht älter als 1000 Jahre und stammen somit aus der Kreuzzugszeit. Die neuen Ergebnisse lassen die Errichtung der Kirche nun mit Sicherheit auf die Zeiten Konstantins des Großen, des ersten christlichen römischen Kaisers, datieren.

    Mehr zum Thema: Erstmals seit 500 Jahren: Archäologen öffneten das Grab Jesu — VIDEO

    Am 29. November 2016 hatten Archäologen erstmals seit 500 Jahren die Marmorplatte des Grabs Jesu in der Grabeskirche in Jerusalem abgenommen, die im Jahr 1555 geschaffen worden war. Das Grab Jesu befindet sich in einer Kapelle (Aedicula), die in den Jahren 1809-1810 nach einem Projekt des griechischen Architekten Nicolai Commyn wiederaufgebaut worden war.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Ist das Jesus? Historiker zeigt erstes richtiges Porträt Christi – Medien
    VIDEO: Ostergottesdienst in Moskau – Putin und Medwedew in der Erlöser-Kathedrale
    Nie wieder Angst vor russischen Traditionen - der Ostern-Guide zum Anklicken
    Ankunft des Messias: Jesus-Gesicht überrascht Argentinier im besten Moment
    Tags:
    Archäologie, Jesus Christus, Athen, Jerusalem, Israel