Widgets Magazine
16:49 22 Oktober 2019
SNA Radio
    Nasa-Raumsonde Voyager 1 (künstlerische Darstellung)

    Nach 37 Jahren Stillstand: Nasa reaktiviert Milliarden Kilometer entfernte Sonde

    NASA/JPL/Caltech
    Wissen
    Zum Kurzlink
    1510810
    Abonnieren

    Der US-Raumfahrtbehörde Nasa ist es gelungen, nach 37 Jahren die Triebwerke der 20,9 Milliarden Kilometer von der Erde entfernten Raumsonde Voyager 1 zu zünden, berichtet die Behörde auf ihrer Webseite.

    Die Raumsonde ist seit 1977 unterwegs, um den Weltraum zu erkunden. Nach jahrelanger Forschungsarbeit gelang es den Nasa-Mitarbeitern, vier Zusatzdüsen zu aktivieren. Mit Hilfe der Triebwerke wurde die Sonde neu ausgerichtet, damit ihre Antenne wieder in Richtung Erde zeigt. Die Signallaufzeit von Voyager 1 zur Erde beträgt derzeit rund 19 Stunden.

    Mehr zum Thema: Wie ein Ölgemälde: Nasa veröffentlicht atemberaubendes Jupiter-Foto

    „Mit diesen Triebwerken, die auch nach 37 Jahren Stillstand noch funktionieren, können wir das Leben der Raumsonde Voyager 1 um zwei bis drei Jahre verlängern“, sagt Suzanne Dodd, Projektmanagerin für Voyager am Jet Propulsion Laboratory (JPL) der Nasa in Pasadena, US-Bundesstaat Kalifornien.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Neues aus dem Weltall: November 2017
    Leben am Mars: MIT bereitet Projekt für 10.000 Bewohner vor – FOTOs
    Japaner wollen auch zum Mond
    Experiment in Moskau: So flogen fünf Russen und ein Deutscher zum Mond
    Tags:
    Wissenschaft, Sonde, NASA, Weltraum, USA