06:30 19 November 2019
SNA Radio
    Alle acht Planeten um den Stern Kepler-90

    Nasa und Google entdecken neuen Planeten – VIDEO

    © AP Photo / Wendy Stenzel/NASA, Ames Research Center
    Wissen
    Zum Kurzlink
    73312
    Abonnieren

    Nasa-Forscher haben einen achten Planeten gefunden, der um den Stern Kepler-90 kreist. Dies berichtet die Behörde auf ihrer offiziellen Webseite.

    Zuvor hatten Forscher von sieben Planeten um den Stern Kepler-90 gesprochen. Nun teilten die Forscher am Donnerstag mit, dass sie einen achten Planeten entdeckt hätten.

    Der Name des Exoplaneten ist demnach Kepler-90i, der seinen Stern einmal alle 14,4 Tage umkreist und circa ein Drittel größer als die Erde ist. Auf der Oberfläche des neuen Planeten sollen Temperaturen von 427 Grad Celsius herrschen.

    „Genau wie wir es schon zuvor erwartet hatten, bestätigt diese Entdeckung, dass auch die bereits archivierten Daten der Kepler-Mission noch eine wahre Fundgrube für weitere Entdeckungen darstellen“, sagte Paul Hertz, Chef des Bereichs Astrophysik der Nasa.

    Laut Forschern wurde der achte Planet dank dem Einsatz des neuralen Netzwerkes von Google entdeckt. Das Weltraumteleskop Kepler soll Lichtsignale von Planeten ausgewertet haben, die durch Planeten verursacht werden. Die Analyse dieser Lichtsignale habe es ermöglicht, die Existenz des achten Planeten zu bestätigen. Dank der künstlichen Intelligenz lag die Genauigkeit für die Entdeckung eines Planeten bei 96 Prozent. Mit Machine Learning konnten Signale des Teleskops Kepler ausgewertet werden.

    Neben Kepler-90i fanden die Forscher mit der Google-Software noch einen sechsten erdartigen Planeten (Kepler-80g) im System um Kepler-80, das somit dem TRAPPIST-1-System gleicht.

    Das System Kepler-90 ist mehr als 2500 Lichtjahre von der Sonne entfernt und ist ähnlich aufgebaut wie unser Sonnensystem. Nun ist bewiesen, dass der Stern Kepler-90 von mindestens acht Planeten umkreist wird.

    Kepler ist ein Nasa-Weltraumteleskop, das im März 2009 gestartet wurde, um nach Exoplaneten zu suchen. Benannt wurde das Projekt nach dem deutschen Astronomen Johannes Kepler, der Anfang des 17. Jahrhunderts die Gesetzmäßigkeiten der Planetenumlaufbahnen erkannte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nach 37 Jahren Stillstand: Nasa reaktiviert Milliarden Kilometer entfernte Sonde
    Wie ein Ölgemälde: Nasa veröffentlicht atemberaubendes Jupiter-Foto
    Gefundenes Fressen aus Nasa-Archiv: US-Mondlandung doch inszeniert? – VIDEO
    Tags:
    Planeten, Kepler-Weltraumteleskop, NASA, USA