08:37 23 Januar 2018
SNA Radio
    Herzoperation

    Warum Frauen nach Herzinfarkten öfter sterben als Männer

    © Sputnik/ Michail Fomichev
    Wissen
    Zum Kurzlink
    12310

    Herzinfarkte und ihre Folgen verlaufen bei Frauen öfter tödlich als bei Männern, weil Patientinnen weniger effektiv therapiert werden. Das beweist eine Studie, die im Fachmagazine „Journal oft the American Heart Association“ erschien.

     

    Eine internationale Gruppe von Medizinern von der University of Leeds (England) und vom Karolinska-Institut (Schweden) hat die medizinischen Angaben zu mehr als 180.000 schwedischen Patienten analysiert, die einmal einen Herzanfall gehabt hatten. Es wurde festgestellt, dass die Frauen anders behandelt wurden als die Männer.

    Den Frauen, die einen Herzinfarkt mit ST-Hebung, eine besonders gefährliche Art von Herzinsuffizienz, erlebt haben, wurden um 34 Prozent weniger Eingriffe wie Shunt- bzw. Stent-Implantation vorgeschrieben.

    Außerdem wurden die Frauen um 24 Prozent weniger mit Statinen (cholesterinsenkenden Medikamenten) behandelt, die einem wiederholten Herzanfall vorbeugen sollen. Um 16 Prozent weniger Frauen bekamen Aspirin verabreicht, das die Bildung von Blutgerinnseln (Thromben) verhindert.

    Laut Professor Chris Gale, einem der Studienautoren, besteht das Problem in Gendervorurteilen und falschen Vorstellungen der Ärzte von „typischen“ Patienten.

    „Wenn wir an einen Patienten denken, der einen Herzanfall gehabt hat, stellen wir uns in der Regel einen Mann mittleren Alters vor, der übergewichtig ist, an Diabetes leidet und raucht“, so Gale.

    Die von ihm und seinen Kollegen durchgeführte Forschung solle die Situation mit den Herzpatientinnen verbessern, so Gale.

    Zum Thema:

    US-Bundesgericht rettete iranischem Baby das Leben
    Medikament oder Gift? Forscher warnen vor Einnahme dieser Medizin
    Tags:
    Herzinfarkt, Studie, University of Leeds, Schweden, Großbritannien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren