14:00 25 Juni 2018
SNA Radio
    Ein Archäologe (Symbolbild)

    Waren Ur-Inder ihrer Zeit um 200.000 Jahre voraus? Archäologen verblüfft

    © AP Photo / GERALDO CASO
    Wissen
    Zum Kurzlink
    1017515

    In Indien sind Steinwerkzeuge entdeckt worden, die die bisherigen Vorstellungen von der Evolution des modernen Menschen in ein völlig neues Licht bringen. Der entsprechende Artikel wurde im Fachmagazin „Nature“ veröffentlicht.

    Ein Forscher-Team um Kumar Akhilesh vom Sharma Center for Heritage Education Attirampakkam förderte an der indischen Südostküste eine Ansammlung von mehr als 7000 Steinwerkzeugen zu Tage. Raffiniert bearbeitete Klingen, Schaber und Spitzen wurden mittels der so genannten Levalloistechnik hergestellt. Sie setzt wesentlich mehr Erfahrung, Planung und Geschicklichkeit voraus und erlaubt es, aus Abschlägen dünne Klingen zu fertigen.

    Mehr zum Thema: Horror-Archäologie: Die grausigsten Funde aller Zeiten

    Die Levalloistechnik wurde bis jetzt nur mit den Neandertalern in Europa und modernen Menschen in Verbindung gebracht, die diese Klingenherstellung unabhängig voneinander praktizierten. Sie entstand laut der üblichen Lehrmeinung vor 300.000 bis 200.000 Jahren. Die neulich entdeckten Steinwerkzeuge sind jedoch zwischen 172.000 und 385.000 Jahre alt, also nach bisherigem Wissensstand um bis zu 200.000 Jahre „zu alt“, so die Forscher.

    Der Fund von Attirampakkam legt nun zwei Möglichkeiten nahe. Entweder kam es bei den damaligen Einwohnern des Subkontinents – Neandertaler oder Denisova-Menschen – zu dieser innovativen Technik.

    Mehr zum Thema: Mittelamerika: Verschollene Maya-Riesenstadt im Dschungel entdeckt – FOTOS

    Eine andere Möglichkeit besteht darin, dass der anatomisch moderne Mensch in Afrika viel früher auftrat als angenommen, nämlich vor etwa 300.000 Jahren. Er soll dann Asien früher besiedelt haben, als die Wissenschaftler dachten.

    Diese Theorie bekräftigen auch rezente Funde aus Israel, die die frühesten Anfänge der Auswanderung aus Afrika auf die Zeit vor 185.000 Jahren verlegen. Aus beiden Studien ergibt sich die Möglichkeit, dass das Aufkommen der Levalloistechnik in Europa wie in Asien an unsere direkten Vorfahren geknüpft ist und nicht an die vor Ort lebenden archaischen Menschenformen.

    Zum Thema:

    Unbekannter DDR-Fluchttunnel mitten in Berlin entdeckt
    Türkei: 4000 Jahre alter Ehevertrag entdeckt – sexuelle Sklaverei erlaubt
    Echtes Alter des Grabes Jesu nachgewiesen
    Sensation im Himalaya: Spuren eines unbekannten Volkes entdeckt?
    Tags:
    Forscher-Team, Recherche, Archäologen, Steinzeit, Menschen, Menschheit, Forscher, Wissenschaftler, Forschung, Archäologie, Wissenschaft, Geschichte, Europa, Asien, Afrika, Indien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren