18:29 19 Oktober 2018
SNA Radio
    Bakterien

    Forscher stellen Verbreitung unheilbarer Infektionen in USA fest

    CC0
    Wissen
    Zum Kurzlink
    101166

    Ein Bericht des Zentrums für Kontrolle und Prophylaxe von Erkrankungen (CDC) besagt, dass in den USA im vergangenen Jahr 221 neue Fälle von Infektionen fixiert wurden, die von gegen die meisten oder gegen alle Antibiotika-resistenten Bakterien verursacht wurden. Die Forscher veröffentlichten ihren Artikel in der Fachzeitschrift „Vital Signs“.

    Wie in dem Bericht des Zentrums (Centers for Disease Control and Prevention) mitgeteilt wird, erwies sich in den medizinischen Einrichtungen, wo Antibiotika-resistente Mikroben gefunden wurden, mindestens einer von zehn Menschen, die keine Krankheitssymptome zeigten, als Träger einer Superinfektion.

    Diese Mikroben besaßen laut den Forschern Gene, die gegenüber Medikamenten resistent sind und anderen Bakterien übergeben werden können. Somit könnten eigentlich gesunde Menschen verdeckte Träger lebensgefährlicher Erkrankungen sein.

    In dem Dokument wird Mitarbeitern medizinischer Einrichtungen empfohlen, eine Schnellanalyse von Mikroorganismen vorzunehmen, die unter Verdacht stehen, gegen Antibiotika resistent zu sein. Außerdem schreiben die CDC-Fachleute, dass jene ermittelt werden müssten, die Träger einer Superinfektion werden können, und dass die in andere Kliniken überwiesenen Patienten nicht aus dem Blickfeld verschwinden dürften.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Fleischfressender Killer: Mysteriöse Krankheit rafft IS-Kämpfer von innen weg
    Mysteriöse Krankheit: WHO warnt vor Massensterben durch neue Pandemie
    Heilmittel gegen Krebs in tödlicher Krankheit entdeckt
    Tags:
    resistent, Medikamente, Bakterien, Forschungen, Erkrankungen, USA