01:30 26 September 2018
SNA Radio
    Grönland (Archivbild)

    Für Menschheit bedrohliche „Dunkle Zone“ entdeckt

    © AFP 2018 / Anne Chaon
    Wissen
    Zum Kurzlink
    4789

    Eine sogenannte „dunkle Zone“, verursacht durch Staub und Ruß, ist von norwegischen Wissenschaftlern auf Grönlands Eispanzer entdeckt worden. Das Eis taue dort schnell, was die Erhöhung des Meeresspiegels bewirke und die Überflutung von Küstengebieten in aller Welt wahrscheinlich mache, schreibt die Fachzeitschrift „Science Alert“.

    Diese „dunkle Zone“ (engl. – „Dark Zone“) soll laut der Publikation 400 Kilometer lang und maximal 100 Kilometer breit sein. Auf ihrem Territorium sollen dunkelfarbige Algen wachsen, die sich von Kohlenstoff ernähren und dem Eis die charakteristische Färbung geben. Dadurch verringere sich die Albedo (lateinisch albedo „Weiße“; v. lat. albus „weiß“ – Anm. d. Red.), das Maß für das Rückstrahlvermögen von diffus reflektierenden, also nicht selbst leuchtenden Oberflächen. Stattdessen nimmt das Eis die Sonnenenergie auf und beginnt schnell zu tauen.

    Das beim Tauen flüssig gewordene Wasser fördere seinerseits das Wachstum der Algen. Selbst eine geringe Erwärmung führe somit zu einer explosiven Vermehrung ihrer Zahl, wodurch sich wiederum die „dunkle Zone“ ausdehne. Deshalb entstehe der Effekt einer positiven Rückkoppelung, was das Tauen noch stärker mache.

    Wie die Forscher festgestellt haben, ist es der Ruß von Waldbränden und anderen Verbrennungsprozessen, der den größten Beitrag zur Verringerung des Eisvolumens leistet. Gerade dieser Ruß sei zu 73 Prozent für die Veränderung der Albedo, des Verhältnisses von rückgestrahltem zu einfallendem Licht, verantwortlich.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Milliardenschwere Investitionen für Arktis: Russland baut schwimmendes Observatorium
    Russland baut unbemannte Frachter für Arktis
    Atom-Seuche in Arktis: USA üben Ernstfall für Russland-Konflikt
    Schon in diesem Jahr: Russland will schwimmendes AKW für Arktis in Dienst nehmen
    Tags:
    Entdeckung, Forscher, Gletscher, Gefahr, Bedrohung, Menschheit, Apokalypse, Naturkatastrophe, Eisberg, Eis, Grönland, Arktis