16:59 13 November 2018
SNA Radio
    NASA-Minireaktor Kilopower

    NASA plant Test von Kilopower-Minireaktor im Weltraum

    CC0
    Wissen
    Zum Kurzlink
    51832

    Nach erfolgreichen Erprobungen des Minireaktors Kilopower auf der Erde plant die US-Raumfahrtbehörde NASA nun seine Tests im erdnahen Raum. Nach Angaben von SpaceNews soll dieser Reaktor bei künftigen Mond- und Mars-Missionen zum Einsatz kommen.

    Am 2. Mai hatten die NASA und das US-Energieministerium mitgeteilt, dass die Tests von Kilopower in Nevada erfolgreich abgeschlossen worden waren. Der Reaktor sei in der Lage, bis zu zehn Kilowatt Strom zu erzeugen, schrieb SpaceNews.

    Details der künftigen Tests im Weltall seien noch nicht bekannt, sagte der Chefingenieur des Kilopower-Projekts, Marc Gibson. Die NASA habe die Mission offiziell noch nicht gebilligt.

    Der NASA zufolge könnten solche Reaktoren Strom während einer Mond-Nacht erzeugen, die etwa 14 Erdtage dauert. Möglich wäre auch der Einsatz in überschatteten Teilen von Kratern an den beiden Mond-Polen, wo es keinen Sonnenlicht gibt und die Solarzellen nutzlos wären. Auf dem Mars wäre der Einsatz solcher Reaktoren bei Sandstürmen denkbar, da Solarzellen im Grunde genommen lahmgelegt würden.

    Gibson sagte ferner, dass die NASA den Kilopower-Reaktor bereits möglicherweise in den 2020er Jahren in einer Mond-Landekapsel verwenden wird. Zu den Kosten der geplanten Erprobungen im Weltraum wurden keine Angaben gemacht. Der Nachrichtenagentur Reuters zufolge wurden bislang rund 20 Millionen US-Dollar in das Projekt angelegt.

    Zuvor hatte US-Präsident Donald Trump erklärt, dass die Vereinigten Staaten ihr Raumfahrtprogramm auf eine neue Stufe gehoben hatten. „Der Mars wartet auf uns!“, betonte er.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Weltraum, Erprobung, Kilopower, Minireaktor, NASA, Marc Gibson, USA