09:48 19 August 2018
SNA Radio
    Die Erde (Archivbild)

    Warum entstand „Schneeball-Erde“? – Forscher lüften Geheimnis

    CC BY 2.0 / NASA Goddard Space Flight Center / Saharan Dust on the Move
    Wissen
    Zum Kurzlink
    11015

    Forscher von der University of Texas in Dallas haben die geologischen Bedingungen bestimmt, unter denen vor 700 Millionen Jahren eine globale Abkühlung mit nachfolgender vollständiger Vereisung des Planeten erfolgt sein soll. Dies ist einer Mitteilung des Fachportals „Phys.org.“ zu entnehmen.

    Laut den Forschern hängen die Klimaveränderungen mit der Entstehung und Bewegung von Erdplatten zusammen. Die Schneeball-Erde-Hypothese erläutert, warum während der kryogenen Periode in den tropischen Breiten Ablagerungen von Eisniederschlägen erfolgten. Laut dieser Vermutung war es damals am Äquator genauso kalt wie an den Polen des Planeten. Jene Eiszeit soll Millionen Jahre gedauert haben, bis sich in der Atmosphäre genügend Treibhausgase angehäuft hatten, infolgedessen die Prozesse der chemischen Auswitterung und die Anreicherung des Ozeanwassers mit Mineralstoffen einsetzten, die für das Wachstum von Bakterien  nötig sind. In der Folgezeit entwickelten sich Mehrzellenlebensformen, die die globale Erwärmung des Planeten weiter gefördert haben sollen.

    Frosch
    © Foto : Wikipedia/SathyabhamaDasBiju
    Die Forscher vermuten, dass die Erde wegen der Entstehung von Erdplatten voll vereist war. Es heißt, dass die Erdrinde zuerst dicht gewesen sei und ihre Aufspaltung in einzelne Großfragmente später eingesetzt haben soll. Den Geologen zufolge war die Lithosphäre vor 600-800 Millionen Jahren eingerissen, was auf der Erdoberfläche diverse Prozesse startete, einschließlich der Vulkanausbrüche und Verrückung von Kontinenten, die letztendlich zum Entstehen einer „Schneeball-Erde“ geführt haben sollen.

    Zum Thema:

    Wie aus dem Nichts: 100-Meter-Asteroid schrammt knapp an Erde vorbei
    Bisher unbekanntes Kraftfeld der Erde gefunden – VIDEO
    Norwegen und Finnland bewegen sich auf "Erwärmung" in Beziehungen mit Russland zu
    Klima-Forschung: Antarktis war schon mehrmals eisfrei
    Tags:
    Klimaveränderungen, Erwärmung, Abkühlung, Schneeball, Fachportal "Phys.org", Äquator, Dallas, Bundesstaat Texas, Erde
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren