06:44 16 November 2018
SNA Radio
    Klopapier aus Gras

    Klopapier aus Gras: Schüler erfinden ressourcenschonende Alternative

    © Foto : business@school
    Wissen
    Zum Kurzlink
    Valentin Raskatov
    7534

    Fünf Schüler haben ein Klopapier erfunden, das aus Gras besteht. So werden Bäume und andere Ressourcen geschont, die sonst in das Klosett einfließen. Rewe und DM zeigen sich interessiert.

    Unnötige Werbung, schlechte Romane und ausgedruckte Dokumente, die nur dazu da sind, in Aktenordnern oder Papierkörben zu verschwinden – es gibt viele Gründe, sich über unnötigen Papierverbrauch aufzuregen und viele Bereiche, wo es eingespart werden könnte. Aber wer kommt schon auf die Idee, ein Zeichen zu setzen und auf Klopapier zu verzichten?

    >>Andere Sputnik-Artikel: Elektro-Auto aus Flachs und Zucker: Revolution in der Autobranche?

    So etwa lautet die Idee von fünf Schülern des Städtischen Siebengebirgsgymnasiums Bad Honnef. Dabei verzichten sie nicht auf das Klopapier, sondern stellen dieses nur aus einem anderen Rohstoff her: Gras.

    „Einer aus unserem Team hat einen Beitrag im Fernsehen gesehen über eine Firma, die Graspellets herstellt. Wir waren in dieser Zeit gerade auf Ideensuche und haben überlegt, was man noch aus diesen Graspellets machen könnte“, erklärt Helene Balles, Mitgründerin von „GrasSwipe“, die Entstehung. Schnell seien die Schüler auf das unverzichtbare Klopapier gestoßen.

    Sieht aus wie normales Klopapier, besteht aber aus Gras. Links: Interviewpartnerin Helene Balles
    © Foto : business@school
    Sieht aus wie normales Klopapier, besteht aber aus Gras. Links: Interviewpartnerin Helene Balles

    Ein wichtiger Beweggrund war die Rettung von Bäumen. Allein in Deutschland würden nahezu 600.000 Bäume jährlich allein für die Klopapierherstellung gefällt. Auch recyceltes Papier findet Balles nicht ideal, denn es werden doch Ressourcen verbraucht und zudem Chemikalien für das Bleichen eingesetzt.

    Die Idee mit dem Klopapier überzeugte nicht nur die Schüler, sondern auch die Jury des Wettbewerbs business@school, einer Initiative der Boston Consulting Group. Die Jugendlichen setzten sich mit ihrer Erfindung im Deutschlandfinale durch.

    >>Andere Sputnik-Artikel: Bahnbrechendes Medikament in Russland früher auf dem Markt als in Europa

    Das Klopapier soll im Achterpack 3,99 Euro kosten, also etwa 50 Cent pro Rolle. Unternehmen wie Rewe und DM sollen bereits Interesse gezeigt haben, allerdings seien die Verträge mit den Schülern „noch nicht rechtsbindend“, so die Mitgründerin von GrasSwipe. Das Gras soll nur aus Nordrhein-Westfalen und Umgebung stammen, da den Schülern eine „regionale Verarbeitung“ wichtig war. Es soll von ungenutzten Brachflächen gewonnen werden.

    Das komplette Interview mit Helene Balles zum Nachhören:

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Die gegenwärtige Technologie-Epoche geht zu Ende“: Russlands Chancen nach dem Wandel
    Kauft China den Technologiestandort Deutschland auf?
    Handelsstreit: USA wollen Chinas Aufstieg zur Technologiemacht aufhalten
    Forscher entdecken bei Urmenschen innovative Technologien
    Tags:
    Ressourcen, Entwicklung, Technologien, Klosett, Klopapier