16:55 13 November 2018
SNA Radio
    Krebszellen

    Einfacher als gedacht: Vorbeugung gegen Krebs

    © Foto : National Cancer Institute
    Wissen
    Zum Kurzlink
    31172

    Der Verzehr von Lebensmitteln mit hohem Gehalt an Omega-3-Fettsäuren kann die Entwicklung von onkologischen Krankheiten verhindern bzw. das Wachstum von Tumoren und deren Ausbreitung stoppen, berichtet das Fachportal MedicalXpress.

    Ein Forscherteam an der University of Illinois in Urbana-Champaign (US-Bundesstaat Illinois) hat die Einwirkung von Endacannabinoid-Epoxiden (EDP-EA), die sich beim Stoffwechsel von Omega-3-Fettsäuren bilden, auf den Körper untersucht. Wie sich herausstellte, können diese Substanzen Krebszellen bekämpfen sowie die Herausbildung von neuen Blutgefäßen, die mit Tumorgeweben verbunden sind, hemmen.

    Ferner wurde festgestellt, dass Epoxide EDP-EA die Migration von Defektzellen behindern. Laut dem Mitautor der Studie, Dr. Timothy Fan, kann eine Therapie, die die Verschiebung von Krebszellen behindert, die Bildung von Metastasen bei Patienten effektiv hemmen.

    Trotz des Umstandes, dass die Chemotherapie weiterhin die wichtigste und wirksamste Technologie zur Krebsbehandlung ist, kann eine Diät, die an Omega-3-Fettsäuren reiche Lebensmittel enthält, als eine effektive Methode zur Vorbeugung onkologischer Krankheiten betrachtet werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Wissenschaftler verraten, welches Geschirr Krebs verursachen kann
    Neuer Fund aus dem alten Ägypten: Zukunftsweisendes Anti-Krebs-Präparat
    Diese Krankheit weist auf Krebs hin – Forscher
    Heilmittel gegen Krebs in tödlicher Krankheit entdeckt
    Tags:
    Krebszellen, Methoden, Substanzen, Vorbeugung, Studie, Krebs, MedicalXpress, USA