17:06 20 August 2018
SNA Radio
    Luftverschmutzung (Symbol)

    Hunderte Tote in Zukunft: Forscher warnen vor Klimaanlagen

    CC0
    Wissen
    Zum Kurzlink
    41937

    Wissenschaftler in den USA haben festgestellt, dass die globale Erwärmung und die Abhängigkeit der Erdbevölkerung von den Klimaanlagen Hunderte von Toden zum Jahr 2050 provozieren würden.

    Wie „Science Alert“ unter Verweis auf die Forschungen der Mitarbeiter der University of Wisconsin-Madison (USA) behauptet, werde die Luft wegen der Kühlanlagen, für welche die Energie aus Kohle, Erdöl und Gas gewonnen wird, immer mehr durch Feststoffteilchen verschmutzt.

    Die Fachleute sagen voraus, dass Mitte des laufenden Jahrhunderts in den USA wegen der zunehmenden Anzahl von Feststoffteilchen in der Luft im Durchschnitt alljährlich 654 Menschen sterben würden. Darüber hinaus würde die Erhöhung des Ozongehalts in der Luft im Lande alljährlich den Tod von 315 Menschen verursachen.

    Nach der Information der Forscher bewirke ein Temperaturanstieg im Sommer um 3,5 Grad Celsius ein Anwachsen der Energienachfrage für die Klimaanlagen im Durchschnitt um 30 Prozent. Dies zeuge davon, dass der Konsum von Gas, Kohle und Öl wie auch der Grad der Luftverschmutzung wachsen würden. Im Endergebnis werde die Anzahl der Feststoffteilchen in der Luft zunehmen, was die Gesundheit der Menschen negativ beeinflussen werde.

    Den Forschern zufolge bräuchte die Menschheit, um dieses Problem zu lösen, saubere Energiequellen mit mehr Effizienz. Dabei müssten Menschen ihren Kampf gegen den Klimawandel fortsetzen.

    In ihrer Studie betonen die Forscher, dass die verschmutzte Luft eine Ursache von Frühtoden sei, weil sie die Probleme mit Herz und Lungen vertiefe, den Zustand von Asthmakranken beeinflusse sowie das Funktionieren des Atem- und Kreislaufsystems beeinträchtige.

    Zum Thema:

    Pariser Klima-Abkommen: Trump kündigt endgültige Entscheidung an
    Klima-Forschung: Antarktis war schon mehrmals eisfrei
    Gefährlich für Leben und Gesundheit: Tun Sie das nie in einem Flugzeug
    Wissenschaftler wissen, welches Netzwerk am schlimmsten für Gesundheit ist
    Tags:
    Gesundheit, Ozongehalt, Frühtode, Klimaanlagen, University of Wisconsin-Madison, USA, US-Fachblatt "Science Alert", USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren