23:35 21 August 2018
SNA Radio
    Barringer-Krater

    Wo Nasa-Astronauten Mond-Landung trainierten: berühmtester Krater der Welt – FOTOs

    © AP Photo / ho
    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 920

    Der Barringer-Krater oder Arizona Meteor Crater ist vermutlich der bekannteste Ort auf dem Planeten, wo die Auswirkungen einer Kollision der Erde mit einem kosmischen Körper begutachtet werden können. Einst sollen hier sogar Nasa-Astronauten die Mondlandung trainiert haben.

    Vor etwa 50.000 Jahren ist ein schätzungsweise 50 Meter großer und 300 Tonnen schwerer Eisenmeteorit auf dem Territorium der heutigen USA in Arizona eingeschlagen.

    Ein gewaltiger Krater von 229 Metern Tiefe und 1219 Metern im Durchmesser entstand dabei.

     

     

    Heute zählt dieser Krater zu den größten auf unserem Planeten und ist auch bereits zu Wissenschaftszwecken genutzt worden:

    Im Jahr 1960 sollen hier Nasa-Astronauten die Mondlandung eintrainiert haben.

     

    Lange Zeit war angenommen worden, dass der Krater in Arizona durch vulkanische Aktivität entstanden war. Im Jahr 1902 stellte der Ingenieur Daniel Moreau Berrinzher erstmals die Hypothese auf, dass der Krater einen kosmischen Ursprung haben könnte, und versuchte das jahrzehntelang zu beweisen.

     

    Drone shot of an asteroid impact crater

    Ein von @ bearwhisperer geteilter Beitrag am Feb 20, 2017 um 6:49 PST

     

    BARRINGER CRATER • • • • • #barringercrater #winslow #arizona

    Ein Beitrag geteilt von ıpıɯ (@midi.file) am Jul 6, 2018 um 12:25 PDT

     

    Erst 30 Jahre nach seinem Tod konnte der Geologe und Planetologe Eugene Shoemaker den kosmischen Ursprung tatsächlich nachweisen.

     

     

     

    Zum Thema:

    Nasa zeigt FOTO von „Marsspinnen“
    Nehmen Aliens ISS ins Visier? Nasa-VIDEO sorgt für Stirnrunzeln
    NASA will auf dem Mars Spuren von möglichem Leben entdeckt haben
    Asteroid explodiert über Afrika – Nasa
    Tags:
    Krater, Mondlandung, Meteorit, Mond-Flug, NASA, Arizona, USA