11:34 23 Oktober 2018
SNA Radio
    Crew der Apollo-11 (v.l.n.r.): Edwin E. Aldrin, Neil Armstrong, Michael Collins (Archivbild)

    NASA macht bei Mondlandung aufgezeichnete Gespräche des Apollo-11-Teams publik

    © AP Photo / Archiv
    Wissen
    Zum Kurzlink
    421992

    Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat Aufzeichnungen von Gesprächen zwischen Mitgliedern der „Apollo-11“ bei ihrer Mission zur Landung auf dem Erdtrabanten veröffentlicht.

    Dafür hatten NASA-Experten in Kooperation mit der University of Texas at Dallas während der Mond-Mission auf 170 Tonbändern aufgezeichnete Gespräche digitalisiert. Das publik gemachte Audiomaterial hat ein Volumen von etwa 19.000 Stunden.

    Bei den Aufzeichnungen handelt es sich hauptsächlich um Stille und um Gespräche zwischen den Missionsteilnehmern Neil Armstrong, Edwin Aldrin und Michael Collins. Untertitel helfen die etwas verhaltenen Gespräche der Astronauten besser zu verstehen.

    Zu hören ist auch die legendäre Phrase Neil Armstrongs: „Ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer Sprung für die Menschheit.“

    Das Raumschiff „Apollo-11“ war am 16. Juli 1969 mit Kurs auf den Mond gestartet. Am 20. Juli landeten Aldrin und Armstrong mit ihrer Kapsel auf der Oberfläche des Erdtrabanten. Sie brachten am Landungsort die US-Flagge an, machten zahlreiche Bilder und sammelten 21,55 Kilogramm Mondgestein und Staub.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Zwischen Mond und Erde: Filmer erfasst merkwürdigen Flug-Körper auf VIDEO
    Die spektakulärste Mondfinsternis des Jahrhunderts in FOTOs
    Belügt uns Nasa? Weltverschwörer finden „Alien-Beweise“ auf dem Mond – VIDEO
    Tags:
    Publikation, Gespräche, Crew, Mission, Archiv, Mondlandung, Apollo-Raumschiff, NASA, Neil Armstrong, Mond, USA