02:25 16 August 2018
SNA Radio
    Ein digitales 3D-Bild der entdeckten Riesenstadt der Maya im Dschungel von Guatemala

    Das soll den Untergang der Mayas verursacht haben - Grund erstaunlich banal

    © AP Photo / Canuto & Auld-Thomas/PACUNAM
    Wissen
    Zum Kurzlink
    87815

    Eine internationale Forschergruppe aus den USA und Großbritannien hat festgestellt, dass die uralte Zivilisation der Maya wegen einer anhaltenden und starken Dürre untergegangen sein könnte. Dies meldet das Fachportal „Science Alert“.

    Wie bekannt, erlebten die Maya Anfang des 9. Jahrhunderts unserer Zeitrechnung einen starken Rückgang, der sich in einer schnellen Reduzierung der Bevölkerung, im Wegzug der Einwohner aus den Städten und in der Zerstörung von Wasserversorgungssystemen äußerte. Die Wissenschaftler haben mehrere Hypothesen vorgeschlagen, die das Verschwinden dieser Zivilisation mit dem Mangel an fruchtbarem Boden und Trinkwasser, mit Epidemien oder der Eroberung durch andere Völker Zentralamerikas erklären.

    Forscher haben jetzt die Ablagerungen des Sees Chichancanab auf der Halbinsel Yucatan analysiert, um die klimatischen Bedingungen während der Existenz der Maya-Zivilisation festzustellen. Im Fall einer lang anhaltenden Dürre müsste das Wasservolumen im See stark abgenommen haben, infolgedessen sich Gipskristalle mit darin eingeschlossenem Wasser bildeten.

    Die Forscher entdeckten tatsächlich, dass im Zeitraum vom Jahr 800 bis zum Jahr 1000 unserer Zeitrechnung die Niederschlagsmenge um 70 Prozent abgenommen hatte. Die Dürre fiel zudem mit dem Beginn des mittelalterlichen klimatischen Optimums zusammen – der Epoche eines relativ warmen Klimas auf der nördlichen Erdhalbkugel, die durch eine erhöhte Sonnenaktivität und eine Abnahme der Zahl von Vulkanausbrüchen hervorgerufen wurde.

    Zum Thema:

    15-jähriger Kanadier entdeckt „verlorene“ Maya-Stadt in Mexiko
    Wissenschaftliche Enttäuschung: Maya-Stadt erweist sich als Cannabisfeld
    Sensationeller Fund: VIP-Grabkammer der Maya in Zentralamerika entdeckt
    Ur-Zivilisation unter Antarktis-Eis begraben? Südpol-Strukturen enthüllt - VIDEO
    Tags:
    hervorrufen, Dürre, Zivilisation, Untergang, Maya, US-Fachblatt "Science Alert", Großbritannien, USA, nördliche Hemisphäre, See Chichancanab, Halbinsel Yucatan
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren