14:35 18 Februar 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    146
    Abonnieren

    Forscher der Stanford University haben vorgeschlagen, Google Glass zu verwenden, um autistischen Kindern zu helfen. Das berichtet das Online-Portal EnGadget.

    Die Wissenschaftler beschlossen, die Technologie der Gesichtserkennung mit maschinellem Lernen zu vereinigen, schreibt das Portal.

    Das Projekt soll „Autism Glass Project“ genannt werden. Es wird lernen, Gefühle und Emotionen zu erkennen und dem Benutzer einen Hinweis darauf zu geben, was die Person fühlt.

    >>Andere Sputnik-Artikel: Trumps Handelskrieg wird Apple zu schaffen machen – FT

    Die Forscher wollen die Erfindung mit Hilfe von 100 Kindern testen, die sich täglich dreimal im Laufe von 20 Minuten  mit Familie und Freunden unterhalten und dabei die Neuheit nutzen werden.

    Autismus ist eine tiefgreifende Entwicklungsstörung, die sich in Problemen im sozialen Umgang, Auffälligkeiten bei der Kommunikation sowie in eingeschränktem Interessen mit stereotypen, sich wiederholenden Verhaltensweisen zeigt.

    >>Andere Sputnik-Artikel: EU-Kommission belegt Google mit Rekordstrafe in Milliardenhöhe

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Stinkefinger „belästigt“ Google-Kamera – VIDEO
    Google hält Europas Schlag stand
    Sie ist dreibeinig! Auf Google Maps taucht Mutantin auf
    Haftars Armee meldet Zerstörung von türkischem Schiff mit Waffen und Munition in Hafen von Tripolis
    Tags:
    Kinder, Forschung, Entwicklung, Folgen, Autismus, Google, USA