18:05 23 Oktober 2018
SNA Radio
    Menschenauge

    Chemiker warnt: Blaulicht zerstört Retina

    © Sputnik / Natalya Seliverstova
    Wissen
    Zum Kurzlink
    6604

    Chemiker von der University of Toledo, US-Bundesstaat Ohio, haben einen Mechanismus entdeckt, mit dessen Hilfe das von den digitalen Geräten ausgestrahlte Blaulicht die in der Retina enthaltenen Moleküle in wahre Zellen-Killer verwandelt.

    Obwohl einem negativen Einfluss der Fernsehbildschirme auf den Menschen Dutzende von wissenschaftlichen Arbeiten gewidmet sind, verbringen moderne Menschen immer mehr Zeit in der „Gesellschaft“ ihrer Fernseher, Computer und Smartphones.  Es war aber bislang noch unklar, wie das Displaylicht die Verschlechterung der Sehkraft fördert.

    Die wichtigste Rolle im Prozess des Sehens spielt Retinal – eine Form des Vitamins A. Dieser Stoff gehört zu den Hauptsehpigmenten und nimmt an der Produktion der Nervensignale teil, aus denen das Gehirn ein Bild gestaltet. Und da ohne Retinal die Fotorezeptoren absolut nutzlos sind, muss es ständig in der Retina des Auges produziert werden.

    In ihrer jüngsten Studie hatte das Team unter der Leitung von Ajith Karunarathne festgestellt, dass Retinal unter der Wirkung des Blaulichts Reaktionen startet, im Laufe derer für die Zellen der Retina toxische Stoffe entstehen. Gerade dieser Prozess führt zur Altersentartung des gelben Flecks, wenn das Immunsystem allmählich aufhört, die Zellen vor ihrer Zerstörung zu schützen.

    Im Laufe des Experiments hatten Forscher Retinal in diverse Zellentypen injiziert, einschließlich der Herz-, Krebs- und Nervenzellen, wonach sie die Zellenmuster dem Licht unterschiedlicher Wellenlänge ausgesetzt hatten. Und jedes Mal starben die Zellen unter dem Blaulicht des Spektrums, wobei andere Beleuchtungsarten keinen negativen Effekt ausübten.

    Es gibt aber auch eine gute Nachricht: Es stellte sich heraus, dass gegen die bösen Streiche des Retinals das Antioxidant Alpha-Tokopherol rettet – ein Produkt des Vitamins E. Wenn der Organismus mit der Zeit zu altern beginnt oder der Immunschutz schwächer wird, so lässt die Fähigkeit nach, auf solche Weise gegen die Einwirkung des Blaulichts zu kämpfen.

    Karunarathne zufolge kann man sich vor dem natürlichen Blaulicht mit Hilfe der Sonnenbrillen schützen, die diese Wellen zusammen mit dem Ultraviolett reflektieren. Darüber hinaus installieren heute viele Hersteller von Gadgets auf ihre neuen Devices entsprechende Software-Filter. Auf ältere Modelle der Gadgets können Nutzer die die Blaulichtkomponente reflektierenden Programme selbständig installieren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Stillstand mit Blaulicht: Pariser Polizisten protestierten gegen Gewalt an Kollegen
    Von einzelnen Gadgets bis zu Großservern: Globaler Internetstopp vorhergesagt
    Time-Top-50 Gadgets: Welche Technik die Welt veränderte
    Neue Gadgets von Apple
    Tags:
    Software-Filter, Einwirkung, Fernsehbildschirm, Retina, Blaulicht, University of Toledo, US-Bundestaat Ohio, Ajith Karunarathne, USA