18:12 17 Dezember 2018
SNA Radio
    Krebszellen (Symbolbild)

    So leicht lässt sich Krebs fünf Jahre vor der Diagnose erkennen

    CC BY-SA 2.0 / Ed Uthman / Squamous Cell Carcinoma, Bronchial Washing, Pap Stain
    Wissen
    Zum Kurzlink
    117915

    Die Fachleute vom Beth Israel Deaconess Medical Center (BIDMC) in den USA, haben ein Verfahren entwickelt, mit dessen Hilfe bei Patienten ein erhöhtes Risiko der Entwicklung eines der gefährlichsten Onkologie-Typen – des Nierenkrebses – schon fünf Jahre vor der klinischen Diagnose erkannt werden kann.

    Es geht dabei um die Präsenz des Eiweißmoleküls KIM-1, das bei Krebserkrankten zu finden ist, im Organismus einiger Menschen. Bei einer Blutprobe kann dieses Molekül frühzeitig ermittelt werden, was es demnach ermöglicht, den Kampf gegen die womöglich beginnende Erkrankung zu starten.

    „Unsere Arbeit ist ein großer Schritt vorwärts, weil KIM-1 der einzige Blut-Biomarker ist, der die Unterschiede zwischen Menschen mit einem hohen und einem niedrigen Risiko der Nierenkrebserkrankung anschaulich gezeigt hatte“, erläuterte Doktor David Muller.

    Die Forscher betonten, dass der Nierenkrebs jährlich bei 330.000 Menschen diagnostiziert werde. Bei einer frühzeitigen Diagnose betrage der Überlebensgrad mehr als 90 Prozent, behauptet „EurekAlert“.

    Apropos

    Wissenschaftler von der University of Waterloo in Kanada unterstrichen, dass die Methoden der angewandten Mathematik ein mächtiges Instrument seien, mit dessen Hilfe die Genese und die Evolution diverser Arten der Onkologie vorausgesagt werden können. Dies ermögliche es, Krebs festzustellen, noch lange bevor sich erste Symptome gezeigt hätten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Todesstrahlen: Fördern Handys Krebs?
    Forscher: Mit MRT soll Krebs in Zukunft auch behandelt werden können
    Einfacher als gedacht: Vorbeugung gegen Krebs
    Arzneimittel-Skandal: Krebs durch Blutdruck-Medikament? – EU und WHO ermitteln
    Tags:
    Biomarker, Frühdiagnose, Krebserkrankung, University of Waterloo, Kanada, Beth Israel Deaconess Medical Center (BIDMC), Fachportal "EurekAlert!", David Muller, Kanada, USA